Startseite

Vater erschlägt Zweijährigen und erhängt sich

Grausame Tat in Österreich: Ein Familienvater hat offensichtlich sein jüngstes Kind erschlagen und danach Selbstmord begangen. Der Mann soll psychische Probleme gehabt haben.

In diesem Haus im österreichischen Wolfern wurde die blutüberströmte Leiche des Kindes gefunden

In diesem Haus im österreichischen Wolfern wurde die blutüberströmte Leiche des Kindes gefunden

Ein 37-Jähriger hat in Österreich seinen zweijährigen Sohn erschlagen und danach Suizid begangen. Nach Angaben der Polizei hat der Vater auf seinen Sohn mit einem stumpfen Gegenstand eingeschlagen. Der Großvater des Opfers, der nach dem Rechten schauen wollte, fand seinen Enkel blutüberströmt in die Badewanne liegend.

Für das Kind kommt jede Hilfe zu spät

Für das Kind kam jede Hilfe zu spät. Die Mutter und die Geschwister im Alter von vier und sechs Jahren waren zum Zeitpunkt der Tat nicht zu Hause. Der Mann, der psychische Probleme gehabt haben soll, hinterließ einen Abschiedsbrief und erhängte sich zwei Kilometer vom Tatort in Wolfern bei Steyr entfernt in einem Schuppen.


Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Auch eine Beratung über E-Mail ist möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

tis/DPA

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools