Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Passantin findet Baby in Mülltonne

In Österreich wurde ein Neugeborenes im Müll gefunden. Der kleine Junge lebt, ist aber in kritischem Zustand. Die Polizei sucht nun nach der Mutter des Babys. Auch sie muss ärztlich versorgt werden.

  Die Polizei in Klagenfurt sucht die Mutter eines ausgesetzten neugeborenen Jungen

Die Polizei in Klagenfurt sucht die Mutter eines ausgesetzten neugeborenen Jungen

Im österreichischen Klagenfurt hat eine Passantin in einer Mülltonne ein lebendes Neugeborenes gefunden. Nach Angaben der Polizei war der Junge am Mittwoch in kritischem, aber stabilem Zustand.

Die Frau fand das Baby laut einem Bericht der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Dienstagabend. Es lag in einer Tasche und war in ein Tuch gewickelt. Es wurde ins Klinikum von Klagenfurt gebracht.

Keine Spur von der Mutter

Laut Polizei ist das Baby "europäischer Herkunft" und durchschnittlich gut entwickelt. Von der Mutter fehlt aktuell noch jede Spur. Sie wurde aufgerufen, sich ärztlich behandeln zu lassen, da nach der Geburt mit Gesundheitsschäden zu rechnen sei. Die Polizei bat um Mithilfe bei der Suche nach Mutter.

jen/AFP
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools