HOME

Er wird ausgelacht, wenn sie prügelt

Frauen wird geholfen, Männer werden ausgelacht. Männer, die unter der Gewalt ihrer Frauen leiden, werden nicht als Opfer wahrgenommen. In aller Regel erhalten sie keine Hilfe, das beweist ein Video.

Von Gernot Kramper

Er stellt sie sehr aggressiv zur Rede.

Er stellt sie sehr aggressiv zur Rede.

Mitten im London stellte die Organisation Mankind.org eine Streitszene mit Schauspielern nach. Das eine Mal attackierte der Mann die Frau, beim zweiten Dreh übernahm die Frau den aggressiven Part.

Gespielt wurde eine geradezu klassische Szene häuslicher Gewalt: Der eine Partner wird bedrängt, auf ihn wird aggressiv eingeredet, er wird geschubbst und gegen einen Zaun gepresst. Eine bedrohliche, übergriffige Situation - die auf exzessive Gewalt verzichtet. Niemand musste daher eine ernsthafte Bedrohung fürchten, falls er eingreifen wollte.

Das Ergebnis des ersten Drehs mit der Frau als Opfer war erfreulich: Schon die Schreierei sorgte ringsum sofort für betroffene Aufmerksamkeit. Zahlreiche Passanten verlangsamten ihren Gang und beobachteten die Szenerie misstrauisch. Als der Mann die Frau auch körperlich bedrängte, schritt eine andere Frau energisch ein. Gut ist zu erkennen, wie sich auch andere Fußgänger bereithielten, um sie zu unterstützen.

Die Szene wurde noch einmal mit vertauschten Rollen nachgestellt. Von Hilfe und Betroffenheit keine Spur: Vor allem die Frauen in der Nähe konnten sich ein Lachen nicht verkneifen, als die Schauspielerin ihren Freund bedrängte. Da niemand die Frau stoppte, eskalierte die Situation anders als beim ersten Dreh. Aber auch echte Schläge und reißen an den Haaren ermunterten niemand einzugreifen. Im Gegenteil: Die Schadenfreude wurde noch größer.

Mankind.org widmet sich der Frauengewalt gegen Männer. Das Videoexperiment zeigt das Hauptproblem: Gewalt gegen Männer wird nicht ernst genommen. Die Organisation beklagt, dass nicht nur zufällige Fußgänger so ignorant seien, auch Polizei und Hilfsdienste würden Gewalt gegen Männer nicht ernst nehmen. Die Gruppe selbst schätzt, dass in etwa 40 Prozent der Fälle Männer die Opfer häuslicher Gewalt sind.

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools