HOME

"Schmutzige Steine" nach Dinner mit Charles Taylor erhalten

Topmodel Naomi Campbell hat nach eigenen Angaben mehrere "schmutzige Steine" erhalten, nachdem sie gemeinsam mit dem inzwischen wegen Kriegsverbrechen angeklagten Expräsidenten von Liberia, Charles Taylor, einen Empfang besuchte.

In ihrer mit Spannung erwarteten Aussage über sogenannte Blutdiamanten hat Topmodel Naomi Campbell vor dem UN-Tribunal in Den Haag erklärt, sie habe 1997 mehrere "schmutzige Steine" erhalten. Ob es sich um Diamanten handelte, könne sie nicht sagen. Die 40-Jährige wurde am Donnerstag dazu befragt, ob ihr der inzwischen wegen Kriegsverbrechen angeklagte Expräsident von Liberia, Charles Taylor, seinerzeit einen Rohdiamanten geschenkt hat. Campbell hatte ihre Aussage lange verweigert.

Taylor soll während des Bürgerkrieges in Sierra Leone Rebellen mit Waffen versorgt haben, die ihn in Diamanten bezahlten.

APN/APN

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren