Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Staatsanwalt geht gegen Video-Veröffentlichung vor

16 Tage nach der tödlichen Prügelattacke auf Tuğçe A. ist ein Video der Tat öffentlich geworden - sehr zum Ärger der ermittelnden Staatsanwaltschaft, die daher Anzeige gegen Unbekannt erstattet hat.

  Eine Szene aus dem Video, das den tödlichen Angriff auf die Studentin Tuğçe A. zeigen soll

Eine Szene aus dem Video, das den tödlichen Angriff auf die Studentin Tuğçe A. zeigen soll

Etwas mehr als zwei Wochen liegt die tödliche Prügelattacke auf die Studentin Tuğçe A. zurück, doch noch immer suchen die Ermittler fieberhaft nach Zeugen des Vorfalls vom 15. November.

Nun wurde ein Video einer Überwachungskamera veröffentlicht, auf dem der Streit zwischen einer Gruppe um Tuğçe A. und dem mutmaßlichen Schläger auf dem Parkplatz eines Offenbacher Fastfood-Restaurants zu sehen ist - sehr zum Ärger der ermittelnden Staatsanwaltschaft Offenbach.

"Veröffentlichung völlig kontraproduktiv"

"Für das laufende Strafverfahren ist die Veröffentlichung völlig kontraproduktiv", sagte Dr. Axel Kreutz, Oberstaatsanwalt und Pressesprecher im Fall Tuğçe, gegenüber dem stern. "Wie soll ein Zeuge jetzt noch schildern können, was er wirklich gesehen hat", so Kreutz, der vor allem die Spekulationen zum Tathergang kritisch sieht. "Durch die Interpretation des Gezeigten werden in der Öffentlichkeit Meinungen geschürt, die das Verfahren beeinflussen können." Wer das Video veröffentlicht habe, werde derzeit geprüft. Zudem habe man Anzeige gegen Unbekannt gestellt.

Die zuständige Polizei hofft indes, dass die Aufnahme dazu beiträgt, die beiden Zeuginnen, denen Tuğçe zuvor geholfen haben soll, schneller ausfindig zu machen. "Dazu müssen das Video aber noch mehr Menschen sehen", so ein Sprecher gegenüber dem stern. "Wir sind guter Dinge, dass wir bald mit den beiden reden können."

Video soll Prügelattacke zeigen

Die unscharfe Aufnahme aus größerer Entfernung zeigt unter anderem, wie ein junger Mann immer wieder versucht, den 18-jährigen Tatverdächtigen an der Attacke auf die Lehramtsstudentin zu hindern. Die Ereignisse aus dem Video, dessen Echtheit von der Offenbacher Polizei weder bestätigt noch dementiert wurde, im Verlauf:

Sekunde 15: Auf dem Parkplatz hinter dem Schnellrestaurant steht eine Gruppe junger Menschen, darunter soll sich auch Tuğçe A. befinden.

Sekunde 19:

Ein junger Mann in beiger Hose und weißen Turnschuhe betritt den Parkplatz - der mutmaßliche Täter.

Sekunde 34:

Der junge Mann gestikuliert aufgeregt in Richtung der Gruppe. Ein Kumpel packt ihn am Arm und zieht ihn zurück.

1 Minute, 9 Sekunden:

Der junge Mann geht erneut auf die Gruppe zu. Immer wieder wird er von seinem Kumpel zurückgehalten.

1 Minute, 32 Sekunden:

Die Situation wird unübersichtlich. Fast 20 junge Menschen drängen sich inzwischen um die Gruppe oder beobachten die Szene.

1 Minute, 52, Sekunden:

Es kommt zu einem Handgemenge zwischen dem mutmaßlichen Täter und seinem Kumpel.

1 Minute, 54 Sekunden:

Der Mann mit den weißen Turnschuhen drängt sich zu der Gruppe durch und schlägt zu.

1 Minute, 56 Sekunden:

Eine junge Frau geht zu Boden. Sie schlägt mit dem Kopf auf und bewegt sich nicht mehr.

Obduktion soll Todesursache klären

Der Leichnam der Lehramtsstudentin wird derzeit am Frankfurter Institut für Rechtsmedizin obduziert. Dort soll geklärt werden, ob Tuğçe am frühen Morgen des 15. November durch einen Schlag tödlich verletzt wurde oder durch den Aufprall auf das Pflaster des Parkplatzes.

Rund 1500 Menschen hatten sich am Freitag in einer bewegenden Feier vor der Klinik von der Studentin verabschiedet, nachdem zuvor die lebenserhaltenen Maßnahmen aufgrund des Hirntods der jungen Frau beendet worden waren. Bundespräsident Joachim Gauck will prüfen lassen, ob Tuğçe einen Verdienstorden bekommen soll. In Berlin versammelten sich am Sonntag etwa 150 Menschen, um an Tuğçes Zivilcourage erinnern. Auf Schildern standen Sätze wie "Menschen wie dich braucht die Welt" oder "Unsere Heldin".

mod mit DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools