Zwei Gewinner teilen sich 587,5 Millionen Dollar

30. November 2012, 20:43 Uhr

Tagelanges Lottofieber in den USA: Bis auf 587,5 Millionen Dollar war der Super-Jackpot zuletzt angewachsen. Zwei Glückliche dürfen sich die Megasumme teilen darunter ein Mechaniker aus Missouri.

Jackpot, Lotto, 587,5 Millionen Dollar, 452 Millionen Euro, Mechaniker, USA, Powerball

Zeigen sich öffentlich: Millionengewinner Mark Hill (r.), Tochter Jaiden, Sohn Jason und Frau Gill©

Ein Mechaniker und seine arbeitslose Frau können sich über einen Multimillionengewinn aus dem zweitgrößten Lotto-Jackpot der US-Geschichte freuen. "Ich denke, wir werden ein ziemlich gutes Weihnachtsfest haben", sagte die 51-jährige Cindy Hill am Freitag während einer Pressekonferenz an der Seite ihres ein Jahr älteren Mannes Mark. Das Paar aus Dearborn in Missouri streicht die Hälfte des 587,5 Millionen Dollar (452 Millionen Euro) schweren Jackpots der Glücksspielgesellschaft Powerball ein.

"Wir sind ganz normale Menschen", sagte Cindy Hill vor Journalisten in der High School von Dearborn. "Wir haben nur etwas mehr Geld." Das Paar kam mit ihren drei Söhnen und ihrer Adoptivtochter zu der Pressekonferenz. Einen Teil der Summe will die Familie nach eigenen Angaben spenden. Außerdem kündigte Hill an, all ihren Kindern, Enkeln, Nichten und Neffen das Studium zu finanzieren.

Zweiter Gewinner tanzt in der Tankstelle

Der Jackpot hatte die USA in den vergangenen Tagen in ein Lottofieber versetzt. Noch kurz vor der Ziehung am Mittwochabend wurden laut US-Medien 160.000 Lottoscheine pro Minute im Internet verkauft. Anschließend teilte Powerball mit, dass zwei Glückspilze im Besitz der Lose mit den magischen Nummern 5, 16, 22, 23, 29 und der Zusatzzahl 6 seien.

Der Besitzer des zweiten Gewinnerloses war am Freitag noch nicht identifiziert. Allerdings wurde ein Mann von der Überwachungskamera einer Tankstelle in Upper Marlboro in Maryland dabei gefilmt, wie er offenbar beim Abgleich der Nummern auf seinem Lottoschein herausfand, dass er den Jackpot geknackt hat. Das Video hielt den Freudentanz des stämmigen Mannes fest, der einen reflektierenden Arbeitsanzug ähnlich der Kleidung von Straßenbauarbeitern trug.

Tankstellenkassierer Freddy Lopez berichtete, der Mann habe bis zur Überprüfung des Lottotickets nicht gewusst, dass er gewonnen habe. "Er hat hier drin herausgefunden, dass er Millionär ist", sagte Lopez am Freitag. "Er konnte es nicht glauben. Er sagte: 'Verdammt, ich hab' es, ich hab' es.'" Dann sei er vor Freude herumgesprungen und sei so aufgeregt gewesen, dass er vergessen habe, sein Auto zu betanken.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Maryland Missouri USA
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...

 

  von Gast 103454: Wann erbe ich? Betreffend Umzug und Steuer!

 

  von Gast 103439: Geburtstagsparty trotz AU

 

  von MrSweets: IPhone IMatch deaktivieren

 

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.