Startseite
  Der 44-jährige Schauspieler Philipp Brammer wird in den Alpen vermisst
  Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hält es angesichts der extremen Gefahren für wichtig, den Eingang der Riesending-Höhle am Untersberg zu verschließen
  Rettungskräfte in der Nähe des Eingangs zur Riesending-Schachthöhle
  Auf Höhlenrettungen spezialisierte Helfer aus der Schweiz unterstützen den Transport des verletzten Forschers aus der Riesending-Schachthöhle
  Auf Höhlenrettungen spezialisierte Helfer aus der Schweiz unterstützen den Transport des verletzten Forschers aus der Riesending-Schachthöhle
  Die Einsatzkräfte werden von einem Hubschrauber zum Einstieg an der Riesending-Schachthöhle gebracht
  Helfen unter Lebensgefahr: Ein Retter der Bergwacht seilt sich in die Riesending-Schachthöhle ab
  Ein fünfköpfiges Team ausgebildeter Höhlenretter hat sich am Sonntagabend auf den Weg in die Riesending-Schachthöhle gemacht
  Zumindest werden die deutschen Athleten farbenfroh aussehen, wenn sie in Sotschi hoffentlich zahlreich aufs Treppchen hüpfen
  Gegner und Befürworter einer Bewerbung hatten sich in den vergangenen Wochen einen heftigen Wahlkampf geliefert
  Die österreichische Schauspielerin Romy Schneider wäre 75 geworden
  Mit Regenschirmen bewaffnet beobachten Spaziergänger in Landsberg (Bayern) die steigenden Fluten des Lech
  Bei dem Hubschrauberabsturz sind vier Menschen ums Leben gekommen
  Die Via del Corso im Zentrum von Rom ist völlig eingeschneit
  Als Rennrodler wurde Georg Hackl zehn Mal Weltmeister und drei Mal Olympiasieger

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools