HOME

Abgestürzter Bergsteiger erst nach zwei Wochen gefunden

Berchtesgaden (dpa) - Zwei Wochen nach seinem unbemerkten Absturz haben Rettungskräfte am Watzmann die Leiche eines Bergsteigers gefunden. Der leblose Körper des 70-Jährigen lag Polizeiangaben zufolge seit Mitte August in einer Schutt-Wasserrinne an der Ostwand, ehe ihn die Bergwacht gestern fand. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Mann aus Nordrhein-Westfalen auf einer mehrtägigen Tour durch die Bayerischen Alpen unterwegs. Dabei sei er wohl gestürzt und an einer Steilwand 150 bis 200 Meter in die Tiefe gefallen. Seine von ihm getrennt lebende Frau hatte den Mann am Montag als vermisst gemeldet.

Beim Zusammenbruch einer Fußgängerbrücke über einem Bach in Oberbayern sind elf Kinder und Jugendliche leicht verletzt worden.

Bayern

Brücke bricht bei Gruppenfoto unter Jugendlichen zusammen

Bei Gruppenfoto: Brücke bricht unter Jugendgruppe zusammen

Adolf Hitler auf einer Kunst-Ausstellung

P.M. Fragen & Antworten

War Hitler reich - und wer waren seine Erben?

Sehnsuchtsorte in Deutschland

Traumziele vor der Haustür

Unsere Nationalparks

Willkommen in Deutschlands Wildnis

Der 44-jährige Schauspieler Philipp Brammer wird in den Alpen vermisst

Star der "Lindenstraße"

Schauspieler Philipp Brammer nach Bergtour vermisst

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hält es angesichts der extremen Gefahren für wichtig, den Eingang der Riesending-Höhle am Untersberg zu verschließen

Angst vor neugierigen Touristen

Minister will Riesending-Höhle verschließen

Bergung in Riesending-Höhle

Nur noch ein kurzes Stück bis zum Tageslicht

Bergung in Riesending-Höhle

Noch 400 Meter bis zum Tageslicht

Riesending-Höhle

Retter kommen schneller vorwärts als gedacht

Rettungskräfte in der Nähe des Eingangs zur Riesending-Schachthöhle

Riesending-Schachthöhle

Verletzter Höhlenforscher erreicht Biwak 3

Riesending-Höhle

Höhlenforscher sendet "liebe Grüße" an Familie

Auf Höhlenrettungen spezialisierte Helfer aus der Schweiz unterstützen den Transport des verletzten Forschers aus der Riesending-Schachthöhle

Riesending-Höhle

Verletzter Forscher Westhauser ist auf dem Weg nach oben

Auf Höhlenrettungen spezialisierte Helfer aus der Schweiz unterstützen den Transport des verletzten Forschers aus der Riesending-Schachthöhle

Unglück in Riesending-Höhle

Bergung des verletzten Forschers Westhauser beginnt

Die Einsatzkräfte werden von einem Hubschrauber zum Einstieg an der Riesending-Schachthöhle gebracht

Unglück in Riesending-Höhle

Ärzte versorgen verletzten Höhlenforscher

Unglück in Riesending-Höhle

Bergungsteam muss Rettung vorerst stoppen

Helfen unter Lebensgefahr: Ein Retter der Bergwacht seilt sich in die Riesending-Schachthöhle ab

Verunglückter Forscher im Riesending-Schacht

Die Hoffnung wartet ganz unten

Unglück im Riesending-Schacht

Hier saß der verletzte Forscher fest

Ein fünfköpfiges Team ausgebildeter Höhlenretter hat sich am Sonntagabend auf den Weg in die Riesending-Schachthöhle gemacht

Gefangen in Alpen-Höhle

Rettungsaktion in 1000 Metern Tiefe

Zoff der deutschen Olympia-Rodlerinnen

Eiszeit im Eiskanal

Zumindest werden die deutschen Athleten farbenfroh aussehen, wenn sie in Sotschi hoffentlich zahlreich aufs Treppchen hüpfen

Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi

Diese 152 deutschen Athleten fahren zu Olympia

Winterspiele 2022

Bürger lassen Münchner Olympia-Projekt platzen

Gegner und Befürworter einer Bewerbung hatten sich in den vergangenen Wochen einen heftigen Wahlkampf geliefert

Winterspiele 2022

Bürger stimmen über Münchner Olympia-Bewerbung ab

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren