HOME
Tatort: Virus

Einschaltquoten

«Tatort» kehrt mit gut acht Millionen Zuschauern zurück

Berlin - Der «Tatort» ist wieder da - und wirkt gleich wie ein Magnet aufs Publikum. Den Krimi «Virus» um einen ermordeten Ebola-infizierten Afrikaner sahen am Sonntag ab 20.15 Uhr im Ersten 8,26 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 26,4 Prozent.

Die Kommissare Moritz Eisner und Bibi Fellner

TV-Kritik

Diagnose Ebola: Ein Dorf im Ausnahmezustand

Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) ermitteln im Notfall-Gebiet.
Schnellcheck

"Tatort" heute aus Wien

Heimat-Klamauk und Ebola-Drama: So wird der Krimi am Sonntag

Von Sarah Stendel
"Tatort" aus Wien

Ende der Sommerpause

Wer kommt, wer geht und was macht Til Schweiger? Ausblick auf die neue "Tatort"-Saison

Tatort: Virus

TV-Tipp

Tatort: Virus

«Tatort»-Saison 2017/18: Neues Schwarzwald-Team

Es geht wieder los

Das bringt die neue «Tatort»-Saison

Unheimliches Virus schreckt vor 50 Jahren Marburg auf

Infektiologie

Das unheimliche Virus von Marburg

Mitglieder des roten Kreuz im Kongo tragen mit Ebola infizierten Leichnam

Neue Krankheitsfälle

WHO fürchtet größere Ebola-Epidemie im Kongo

Ein Arzt der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" pflegt einen Ebola-Patienten. Die WHO bestätigt den Ausbruch.

Bereits drei Tote

WHO will erneuten Ebola-Ausbruch im Kongo schnell eindämmen

Abschiedsgeschenk für Steinmeier im Bundestag

Steinmeier: Deutschland muss seine Verantwortung in der Welt ernst nehmen

Bill Gates gilt als der reichste Mann der Welt

Ebola, Zika & Co.

Bill Gates bildet Allianz im Kampf gegen Seuchen

Überfall in Wiesbaden: Mit diesem Bild sucht die Polizei nach dem Verdächtigen
+++ Ticker +++

News des Tages

Tödlicher Überfall auf Kiosk: Polizei sucht nach Verdächtigem

Der Impfstoff wurde in Kanada entwickelt

WHO-Experten: Womöglich wirksamer Impfstoff gegen Ebola entdeckt

Überall stößt man mittlerweile auf den Drang nach zwanghafter Sauberkeit, findet Meike Winnemuth.

Kolumne Winnemuth

Wir leben in einer Igittigitt-Kultur - und flüchten uns in die Kontaktlosigkeit

Hebamme in Liberia

Diese Frau ist keine Ärztin, operiert aber trotzdem

Das Zika-Virus wird vor allem von der Gelbfiebermücke Aedes aegypti  (im Bild) übertragen, die in den Tropen und teilweise auch in den Subtropen beheimatet ist. Diskutiert wird, ob auch die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) das Virus verbreitet. Sie kommt in Teilen Süddeutschlands vor. 

Ein Virus verbreitet sich

Warum Zika nicht das neue Ebola ist

Von Lea Wolz
Ein Mann und ein Junge gehen vor einem roten Wand mit Ebola-Aufschrift in Monrovia, Liberia

Epidemie

Westafrika frei von Ebola? Junge in Sierra Leone stirbt am Virus

Erinnerung an das Schreckgespenst Ebola: Über Monate wütete die Seuche in Westafrika - nun erklärt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Epidemie für beendet.

Epidemie gestoppt

Westafrika hat Ebola besiegt - wie es jetzt weitergeht

Mitarbeiter des Roten Kreuzes transportieren in Guinea einen Toten ab, der an Ebola gestorben ist.

Ärztin über Kampf gegen Ebola

"Die Leute um dich herum sterben wie die Fliegen"

Angst vor einem erneuten Ebola-Ausbruch: Ein Krankenpfleger misst die Temperatur eines Patienten. Die Menschen, die Ebola bereits überlebt haben, kämpfen mit den Spätfolgen der Krankheit. 

Schwere Spätfolgen der Krankheit

Was kommt, wenn Ebola gegangen ist

In Liberia gab es seit Monaten keinen Todesfall durch Ebola. Jetzt starb ein 15-Jähriger.

Tödlicher Virus

Erster Ebola-Toter in Liberia seit Monaten

Bearbeitete Nahaufnahme des Ebola-Virus

Studie

Ebola-Virus überlebt bis zu neun Monate im Sperma

In klinischen Versuchen konnte der Impfstoff gegen Ebola überzeugen

Klinische Versuche in Afrika

Neuer Ebola-Impfstoff bietet 100-prozentigen Schutz

Kim Jong Un sitzt grinsend

Kim Jong Uns neuester Streich

Nordkorea präsentiert Wundermittel gegen Krebs, Aids und Ebola

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren