HOME

Küstenwache findet vor Korfu Schweizer Paar - Frau tot

Korfu - Die griechische Küstenwache hat eine Schweizerin aus dem Meer vor der Insel Korfu geborgen. Die 53-Jährige war demnach am Freitag zusammen mit einem 62-jährigen Schweizer mit einem Kajak von Porto Palermo in Albanien zu einer Fahrt entlang der albanischen Küste gestartet. Starke Winde sollen die beiden ins offene Meer Richtung Korfu getrieben haben. Nahe der kleinen Insel Ereikousa im Norden von Korfu wurden sie gefunden. Die Frau war bewusstlos und starb kurz darauf. Der Mann überlebte und wurde ärztlich versorgt.

Frontex-Chef kritisiert Vorgehen der libyschen Küstenwache

Zwischenfall vor Libyen

Deutsche Helfer retten Flüchtlinge im Mittelmeer - dann eröffnet die Küstenwache das Feuer

Flüchtlinge in Libyen: Die Beute der Menschenhändler
stern-Reportage

Flüchtlinge in Libyen

Die Beute der Menschenhändler

Auf dem Weg nach Italien

Libysche Küstenwache fängt Flüchtlinge ab

Überlebende des Bootsunglücks vom Samstag

Dutzende Flüchtlinge nach Bootsunglück vor libyscher Küste vermisst

Wachposten der griechischen Küstenwache

Türkischer Kapitän wirft griechischer Küstenwache Aggression vor

Haroon S. auf einem Polizeifoto
+++ Ticker +++

News des Tages

Anschlag auf Elton-John-Konzert geplant: 19-jähriger Brite verurteilt

Flüchtlingsboot vor der libyschen Küste

Italienische und libysche Küstenwache greifen 5000 Bootsflüchtlinge auf

Vor der Küste Schottlands

Strömung zieht Surfer aufs Meer hinaus - nach 32 Stunden wird er gerettet

Zerstörer Liman

Schwarzmeerflotte

Russisches Kriegsschiff sinkt nach Kollision mit türkischem Frachter

Überlebende des Unglücks

Fast hundert Flüchtlinge vor der Küste Libyens vermisst

Nach Rob Stewart wurde tagelang gesucht - nun gibt es traurige Gewissheit: Der kanadische Dokumentarfilmer ist tot.

Nach tagelanger Suche

Hai-Dokumentarfilmer tot im Meer gefunden

Dramatische Rettungsaktion

Italiener helfen 1000 Menschen von sinkenden und überfüllten Booten

Ein Flüchtlingsboot vor der libyschen Küste im November

Boot mit mehr als hundert Flüchtlingen vor libyscher Küste gekentert

Im Mittelmeer ist ein Flüchtlingsboot gekentert

Tragödien im Mittelmeer

Über 100 Tote an Libyens Küste - Flüchtlingsboot kentert vor Kreta

Chinesischer Fischtrawler

Nach Warnschüssen

Argentinische Küstenwache versenkt chinesischen Fischtrawler

"MSC Fantasia" auf See

Terrorverdacht an Bord

Kreuzfahrtschiff muss wegen Sprengstoff-Alarms anlegen

Die EU und die Türkei wollen gemeinsam gegen Schleuser in der östlichen Ägäis vorgehen

Aktionsplan

EU und Türkei wollen Flüchtlinge in der Ägäis abfangen

Bei der Bergung sank ein Teil der Drogen mit dem U-Boot auf den Grund

Drogenschmuggel

US-Küstenwache greift U-Boot mit acht Tonnen Kokain auf

Die Fregatte Hessen rettete am Donnerstag erneut 96 Menschen aus Seenot im Mittelmeer

Flüchtlinge im Mittelmeer

Mehr als 4000 Menschen aus Seenot gerettet

Eine Passagierfähre hatte am Samstag den Rumpf des Frachters 24 Kilometer nordöstlich der schottischen Hafenstadt Wick im Wasser entdeckt

Untergang der Cemfjord

Retter stellen Suche nach vermissten Seeleuten ein

Erneutes Drama im Mittelmeer

Führerloses Flüchtlingsschiff treibt auf Italien zu

Etwa 900 Flüchtlinge sollen an Bord der "Blue Sky M" gewesen sein. Vier Menschen wurden tot aufgefunden.

Drama um Frachter "Blue Sky M"

Marine rettet 900 Flüchtlinge in letzter Minute

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren