HOME

Mehrere Tote durch Gewaltwelle im Osten Mexikos

Mexiko-Stadt - Bei einer Gewaltwelle sind im Osten Mexikos am Wochenende elf Menschen getötet worden. Unten den Opfern in der Unruheregion Veracruz sind vier Kinder und drei Polizisten, wie die Behörden mitteilten. Der Gouverneur von Veracruz, Miguel Ángel Yunes, sprach von einem Akt der Barbarei. «Das organisierte Verbrechen ist für ein schwerwiegendes Gewaltproblem in Veracruz verantwortlich», klagte Yunes in einer Videobotschaft. Veracruz ist einer der gefährlichsten Bundesstaaten Mexikos.

Kokain in La Paz beschlagnahmt

Kokain-Schmuggel

Drogenkonsum in Europa befeuert Gewalt in Lateinamerika

Gewaltwelle in Mexiko: Mordzahlen steigen auf historisches Hoch

Mexiko - USA

Dritter in der WM-Quali

1:1 - USA erleichtert nach Remis in Mexiko

Merkel spricht in Mexiko mit Menschenrechtlern und Journalisten

Merkel und der mexikanische Präsident Peña Nieto

Merkel äußert sich in Mexiko besorgt über Lage in Venezuela

Merkel in Mexiko

Kanzlerin in Mexiko

Merkel über Trumps Mauerbau: «Wird das Problem nicht lösen»

Rückendeckung für Merkel bei Klimaschutz und Freihandel

Merkel rechnet nach Briten-Wahl nicht mit Brexit-Verzögerung

Merkel ruft in Katar-Krise zu Umsicht auf - Trump macht Druck

Merkel: Im Katar-Konflikt Machtbalance in der Region wahren

Merkel zu Besuch in Mexiko eingetroffen

Merkel zu Besuch in Mexiko eingetroffen

Kanzlerin Merkel zu Besuch in Mexiko eingetroffen

Merkel nach Mexiko abgeflogen - Trumps Handelspolitik Thema

Merkel in Argentinien

Auch Mauerbau Thema

Merkel spricht in Mexiko über Trumps Handelspolitik

Mexikos Präsident Peña Nieto empfängt Leonardo DiCaprio

Absichtserklärung

Leonardo DiCaprio will kalifornische Schweinswale retten

Schauspieler DiCaprio (r.) und Mexikos Staatschef Peña Nieto

DiCaprio und Mexiko wollen den Schweinswal retten

Kathedrale von Mexiko-Stadt

Priester während der Messe in Kathedrale von Mexiko-Stadt niedergestochen

Dorgenbaron Lopezn gefasst

Berüchtigter Drogenbaron Damaso Lopez in Mexiko verhaftet

Medizinisches Cannabis ist bald in Mexiko erlaubt

Mexikos Parlament stimmt für Marihuana-Freigabe für medizinische Zwecke

"An einem Goldman-Sachs-Schreibtisch weint man nicht"

Karriere an der Wall Street

"An einem Goldman-Sachs-Schreibtisch weint man nicht"

Nahe einer Autobahn in Mexiko lief auf einmal ein Porno auf einer Werbetafel (Symbolbild)

Autobahn in Mexiko

Hacker zeigen Porno auf Werbetafel - mit fatalem Ausgang für Helfer

Dogge mit Sonnenbrille

Rekordversuch mit hunderten Bulldoggen in Mexiko-Stadt

Kelly und Tillerson (l.) mit mexikanischen Kollegen

US-Heimatschutzminister erteilt Massenabschiebungen eine Absage

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools