Startseite
  Der beschädigte Unglückszug steht auf der Stecke bei Ibbenbüren
  Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod der Mutter gebe es nicht, so die Polizei
  Trauernde Schüler haben vor dem Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See Kerzen aufgestellt und Blumen niedergelegt
  Katastrophe auf freiem Feld: Der umgestürzte Bagger tötete einen Mann und verletzte fünf weitere Personen zum Teil schwer
  Hase satt: Gisela Liebsch und ihr Mann Gerd Mörl aus Straupitz (Brandenburg) im Spreewald
  Frank Müller und Karsten Sälker lieferten sich 999 Spiele, in denen Karsten jedes Mal gewann.
  Chinesischer Diplomat=Bösewicht, Polizistin Nadeshda=Opfer. Ohne Witz ist der Münsteraner "Tatort" auch nur Durchschnittslangeweile.
  43 Liter Wasser braucht der Deutsche durchschnittlich zum Duschen
  Im Sexualkunde-Unterricht geht es nicht nur um Blumen und Bienchen - für sechs Schüler aus Borken war das anscheinend zu viel
  Um diesen Henkelpott kämpfen am Samstag die zwei besten deutschen Vereine
  Robin H. hinter einer Strebe vor Gericht: Ihm und vier Komplizen wird ein Mordkomplott gegen eine Berliner Pferdewirtin vorgeworfen
  Extremsportler Thomas Großerichter kam bereits am 30. Dezember in seinem Heimatort Herbern im Münsterland an. Er blieb aber nur kurz, um die letzte Etappe in Richtung Hauptstadt anzutreten.
  Waschbären sind niedlich anzuschauen, können sich aber zu echten Plage entwickeln. Sie gehören wohl zu den bekanntesten Neobiota Deutschlands.
  Sie sind seit zehn Jahren auf Sendung: Die Münsteraner Ermittler Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, r.) sind inzwischen das populärste "Tatort"-Gespann.
  Viele landwirtschaftliche Betriebe lassen Konzentrationen bestimmter Werte selbst ständig überprüfen
  Mitarbeiter der Spurensicherung: Ein Beamter verlässt das Wohnhaus des mutmaßlichen Opfers in Freckenhorst (Kreis Warendorf).
  Der Kirchturm von Wald im Allgäu steht nach einem Gewitter in Flammen. Orkan "Andrea" behindert die Löscharbeiten

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools