Startseite
  Blumen sind an Muttertag der absolute Verkaufsschlager
  "Trecker-Willi" Winfried Langner am Steuer seines Traktors "Robert"
  Skandinavische Urlaubsidylle: das einsam in der Natur gelegene Ferienhaus.
  Ein Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 in voller Fahrt auf einem Testgelände
  Wer bin ich? Wer ist mein Vater? Wo sind meine Wurzeln? Fragen wie diese stellen sich viele Samenspenderkinder irgendwann einmal.
  Und sie marschieren wieder - diesmal jedoch im kleineren Rahmen: Polizisten wachen am Rande der Bärgida-Demo in Berlin
  Ein anonymer Tippgeber führt den Journalisten Peter Verås (Jon Øigarden) auf die Spur eines ungeheuerlichen Finanzbetrugs.
  Zehn Jahre nach dem Tsunami ist Khao Lak größer und schöner denn je.
  Im stern gab Edathy seinen Informanten preis. Michael Hartmann soll ihn vor den Ermittlungen gegen ihn gewarnt haben.
  Shoppingparadies für Vorschüler: Beim Kaugummiautomaten war der Groschen noch zehn Pfennig wert
  Das Ende des Bargelds: Auf dem mark können wir künftig per Smartphone zahlen.
  Wer ist der Mann, der für den IS US-Geiseln enthauptete? Laut FBI ist seine Identität nun geklärt.
  500 Euro für zwei Wochen Urlaub wären angemessen, glaubt Katja Kipping
  Mit "Rise Like A Phoenix" setzte sich Conchita Wurst beim ESC durch - nachdem die Plattenfirmen das Lied abgelehnt hatten.
  Größte Anspannung - nicht nur bei "Franziska" (Tessa Mittelstaedt), sondern auch beim Publikum. Das ist begeistert von dieser Art "Tatort".
  Mitsubishi Pajero
  Die Küste bei Brighton: Ein Boot wurde von seinem Ankerplatz gerissen und zerstört.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools