Verdächtiger stellt sich der Polizei

8. April 2013, 15:34 Uhr

Der Druck in der Türkei wurde offenbar zu groß: Im Fall Jonny K., der am Alexanderplatz zu Tode geprügelt wurde, ist der geflüchtete Hauptverdächtige Onur U. nach Berlin zurückgekehrt.

Alexanderplatz, Jonny K., Berlin, Mord, Brutalität, Jugendgewalt, Tatverdächtiger

Der Alexanderplatz in Berlin wenige Tage nach der Prügelattacke: Verwandte, Freunde und Passanten von Jonny K. hatten Kerzen angezündet und Blumen niedergelegt.©

Ein halbes Jahr nach der tödlichen Gewaltorgie am Berliner Alexanderplatz ist der Hauptverdächtige gefasst. Der 19-jährige Onur U. war in der Türkei untergetaucht und stellte sich am Montag den deutschen Justizbehörden, wie die Senatsverwaltung für Justiz mitteilte. Zielfahnder nahmen den Verdächtigen nach Informationen der Nachrichtenagentur DPA am Flughafen Tegel fest. Er soll noch am Nachmittag vor den Haftrichter kommen.

Onur U. gilt als Anstifter der Tat. Mit seiner Festnahme sind alle sechs Verdächtigen gefasst. Ein Prozess soll voraussichtlich im Mai beginnen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich bei ihrer Türkei-Reise im Februar für die Strafverfolgung eingesetzt.

Onur U. hatte sich nach dem Tod des Prügelopfers Jonny K. in die Türkei abgesetzt. Der damals 20 Jahre alte Jonny K. war in der Nacht zum 14. Oktober 2012 vor einem Lokal nahe dem Alexanderplatz von Schlägern so heftig attackiert worden, dass er einen Tag später an Gehirnblutungen starb. Auch ein Freund wurde angegriffen und verletzt. Der Gewaltexzess hatte bundesweit Entsetzen und eine Debatte über Jugendgewalt ausgelöst.

Gegen den Hauptverdächtigen hatten zuletzt die türkischen Behörden wegen Mordes ermittelt. Der deutsche Haftbefehl bestand weiter. Offenbar war der Druck so groß, dass der Hauptverdächtige zurückkam. In der Türkei hätte ihm bei einer Verurteilung ein härtere Strafe gedroht. Dort wird auch kein Jugendstrafrecht angewendet.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Alexanderplatz Berlin Jugendstrafrecht Justiz Polizei Tod Türkei
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...

 

  von Gast 103454: Wann erbe ich? Betreffend Umzug und Steuer!

 

  von Gast 103439: Geburtstagsparty trotz AU

 

  von MrSweets: IPhone IMatch deaktivieren

 

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?