Kanadische Polizei vereitelt Terroranschlag auf Personenzug

22. April 2013, 22:25 Uhr

In Kanada haben zwei Männer offenbar ein Attentat auf einen Passagierzug geplant. Die mutmaßlichen Zugbomber wurden festgenommen. Sie sollen Kontakt zu al Kaida gehabt haben.

Kanadische Ermittler haben nach eigenen Angaben einen vom Terrornetzwerk al-Kaida unterstützten Anschlag auf einen Passagierzug vereitelt. Zwei Verdächtige im Alter von 30 und 35 Jahren seien wegen der Planung eines Anschlags im Großraum Toronto festgenommen worden, teilte die Polizei am Montag bei einer Pressekonferenz zur "nationalen Sicherheit" mit.

Nach Angaben mehrerer US-Fernsehsender sollen zwei Männer geplant haben, entlang der Bahnstrecke von Toronto nach New York eine Brücke zu sprengen. Medienberichten zufolge waren an dem monatelang vorbereiteten Einsatz auch Polizei und Geheimdienst in den USA beteiligt.

Nach Angaben der Polizei erhielten die beiden Verdächtigen "Anleitung" von Al-Kaida-Mitgliedern aus dem Iran. Es gebe aber keinen Hinweis darauf, dass die Pläne staatliche Unterstützung hatten. Die beiden Männer sollen am Dienstag vor Gericht erscheinen. Zuvor hatte der Fernsehsender CBC von Festnahmen in Montreal und Toronto berichtet. Ein Zusammenhang zu den tödlichen Anschlägen auf den Boston-Marathon vor einer Woche besteht demnach nicht.

Schlagwörter powered by wefind WeFind
Iran Kanada Männer Montreal Personenzug Polizei Toronto
Panorama
Extras und Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity