Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Diese tot geglaubte Hündin kehrte zu ihrem Herrchen zurück

Eine Hündin fiel von Bord eines Fischerboots. Ihr Herrchen dachte, sie wäre tot und verabschiedete sich mit einem rührenden Post bei Facebook von ihr. Fünf Wochen später dann das Wunder: Die Hündin kehrte unversehrt zu ihrem Herrchen zurück. Was war geschehen?

  Fünf Wochen lang galt die Hündin Luna als vermisst. Ihr Herrchen glaubte sogar, sie wäre im Meer ertrunken. Dann das Wunder: Die Hündin überlebte.

Fünf Wochen lang galt die Hündin Luna als vermisst. Ihr Herrchen glaubte sogar, sie wäre im Meer ertrunken. Dann das Wunder: Die Hündin überlebte.

Es ist eine tragische Geschichte, aber mit Happy End: Im Februar fiel die Hündin Luna vom Fischerboot ihres Herrchens Nick Haworth. In der Nähe der US-kalifornischen Insel San Clemente verschwand sie im Wasser - für immer, dachte ihr Herrchen. Das berichtet die "San Diego Union-Tribune". Als Haworth zurück auf dem Festland war, verständigte er sofort einen Suchtrupp und wartete selbst zwei Tage an der Küste in der Hoffnung, seine Hündin würde zu ihm zurückkehren. Aber schon einige Tage später musste sich Haworth eingestehen, dass er Luna nie wieder sehen würde. Er postete diesen Beitrag auf Facebook.

RIP Luna, you will be greatly missed

Posted by Nick Haworth on Saturday, 20 February 2016

Auch die Navy suchte nach dem anderthalbjährigen Schäferhund-Husky-Mischling mit blauen Augen. Doch auch diese Suche war vergeblich. Eigentlich rechnete niemand mehr damit, die Hündin lebend zu finden. Dann geschah das Wunder: Fünf Wochen nach ihrem Verschwinden tauchte Luna unverseht in der Nähe des Marinestützupunkts "Naval Base Coronado" auf der Insel San Clemente auf. Als die Crew die Hündin fand, saß sie am Straßenrand. Sie war zwar leicht unterernährt, aber ansonsten gesund und unverletzt. Die Behören vermuten, dass sie sich die letzten Wochen von kleinen Nagetieren ernährt hat. Außerdem gehen sie davon aus, dass Luna nach ihrem Fall über Bord sofort an die Küste schwamm und sich dort alleine durchschlug. Es dauerte nicht lange, bis die Hündin zum größten Star auf der Insel wurde, da dort eigentlich keine Haustiere erlaubt sind.

Wiedervereinigung nach fünf Wochen 

Lunas Herrchen war verständlicherweise überglücklich und konnte es gar nicht fassen, dass seine Hündin wiedergefunden wurde. Er ließ sie von einem Freund abholen, da er gerade auf Reisen war. Später schrieb er auf Facebook: "Ich bin überwältigt, Luna zurückzuhaben. Ich habe immer gewusst, dass sie eine Kämpferin ist."

Meet Luna. Five weeks ago she went overboard her owner's fishing boat about 2 miles off the coast of San Clemente...

Posted by Naval Base Coronado on Wednesday, 16 March 2016


dsw
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools