Vater tötet zwei Kinder und wirft sich vor Zug

28. November 2012, 12:49 Uhr

Ein Vater hat in Lengerich offenbar seine beiden Kinder getötet und sich danach vor einen Zug geworfen. In einer Abschieds-SMS bekannte er sich zu der grausigen Tat.

Ein Familienvater hat im Münsterland offenbar seine beiden Kinder getötet und sich vermutlich anschließend selbst das Leben genommen. Die Leichen des zwei Jahre alten Mädchens und des fünfjährigen Jungen wurden am Mittwochmorgen in einer Wohnung in Lengerich entdeckt, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Münster mitteilten.

Nach seiner Tat hat sich der Vater offenbar vor einen Zug geworfen. Das Auto des 34-Jährigen entdeckten die Ermittler später in der Nähe der Bahnstrecke Münster - Osnabrück. Dort habe sich der mutmaßliche Täter "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" vor einen Zug geworfen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. An den Gleisen wurde demnach ein menschlicher Torso gefunden.

Vater soll sich in SMS zu Tat bekannt haben

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft schrieb der Mann vor seinem Tod eine SMS an seinen Vater, in der er sich zu der Tat an den Kindern bekannte und seinen Selbstmord ankündigte. Die Hintergründe der Familientragödie blieben zunächst unklar. Der Vater des mutmaßlichen Täters alarmierte nach Erhalt der Kurznachricht die Polizei, die daraufhin die Leichen der Kinder entdeckte. Sie seien am frühen Mittwochmorgen "vermutlich mit einem Messer" getötet worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Münster.

Die Mutter der Kinder hatte nach ersten Erkenntnissen nicht in der Wohnung, sondern bei ihren Eltern übernachtet. Zu den Familienverhältnissen konnte der Sprecher noch nichts sagen. Eine 20-köpfige Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Münster Münsterland Osnabrück Polizei
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Deutschlands Herzschlag: Diese Vereine haben wir gefördert Aktion Deutschlands Herzschlag Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Ab 2019 wird dvb-t 2 eingeführt. Muß ich dann meinen Samsung-Fernseher wegwerfen? Irrsinn!

 

  von Amos: Gibt es eigentlich noch das Glückwunschtelegramm der Post? Kann ich das von Zuhause aufgeben?

 

  von Gast 109677: Vinylboden auf Fliesen. Geht das?

 

  von Gast 109675: kündigung zur jahresmitte und bereits den ganzen Urlaub schon genommen

 

  von Gast 109671: Download von Tubemate - Vollzugriff auf Mobilgerät gewähren

 

  von Gast 109665: mein partner zahlt unterhalt für seinen Sohn wie wäre es wenn wir heiraten wird da mein Gehalt mit...

 

  von Gast 109653: ist dhl Haftung wegen zustellung durch ablage ausgeschlossen?

 

  von Gast 109647: Besitze alten,originalen Hebammenkoffer mit Inhalt von 1936.Wo kann ich seinen Wert ermitteln...

 

  von Gast 109645: Vaseline

 

  von Gast 109629: Mädchengeburtstag

 

  von Gast 109611: Hallo, mein Ein-und Ausschalter hat einen Fehler, der Strom wird zeitweise unterbrochen, der FS...

 

  von Gast 109605: darf man mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fahren in die entgegengesetzte Richtung?

 

  von Gast 109603: FoxLingo

 

  von Gast 109599: Eu-Rente bei Lottogewinn

 

  von Gast 109590: Wo kann man einen "US" SLS AMG zur TÜV Annahme umrüsten lassen ?

 

  von Gast 109573: gem. einem Gerichtsurteil stehen mir 1800 EUR zu, der Schuldner hat aber freiwillig und mit...

 

  von Gast 109567: Um meinen Ausbildungsplatz zu erreichen, benötige ich ein Auto. Ich bin Waise, 18 Jahre alt , ohne...

 

  von Gast 109555: Kann ich bei Open Office die Schriftgröße größer als 96 einstellen?

 

  von Gast 109551: WordPad Photos werden nicht angezeigt

 

  von Gast 109542: gilt der alte EU-Führerschein in Dänemark