Augenzeugen filmen Unglücksflug

8. Juli 2013, 14:12 Uhr

Über die Ursachen für den Absturz der Boeing 777 in San Francisco wird noch spekuliert. Amateurvideos auf Youtube geben Hinweise zur Aufklärung und spiegeln den Verlauf der Katastrophe wider.

8 Bewertungen

Menschliches Versagen oder technischer Fehler? Noch sind die Ursachen für den Absturz der Boeing 777 in San Francisco unklar. Der am Steuer sitzende Co-Pilot soll unerfahren gewesen sein - auch das Sicherheitssystem des Flughafens funktionierte anscheinend nicht korrekt. Die Aufnahmen von Augenzeugen geben erste Hinweise, was sich an dem Ort der Tragödie abspielte.

Allen voran das Video von Fred Hayes: Er ist mit seiner Familie auf Wochenendbesuch in San Francisco, als die Maschine beim Landen über dem Meer abstürzt. Der Flugzeugliebhaber beobachtet das aus etwa zwei Kilometern Entfernung. Gut sichtbar in seinem Video: Der Pilot versucht die Maschine in den letzten Sekunden wieder nach oben zu ziehen. Die Vorderseite des Flugzeugs geht in die Höhe.

Das Unglück bringt den Betrieb auf dem Flugfeld zum Erliegen. Ein Mitarbeiter des Flughafenpersonals filmt die Rauschschwaden des Fliegers in der Ferne. An seiner Seite beobachten Kollegen den Unglücksort:

Auch im Flughafengebäude stehen die Menschen unter Schock: Diese beiden Clips von Scott Traylor stammen aus dem Wartebereich des Terminals. Auf ihnen erkennt man die offenen Notfallausgänge an der rauchenden Maschine. Nach dem Absturz retten sich darüber viele Passagiere aus dem brennenden Flugzeug fliehen. Zwei Menschen kommen bei dem Absturz ums Leben, mehr als 180 werden verletzt. Acht von ihnen schweben weiterhin in Lebensgefahr:

Den Einsatzkräften gelingt es, die brennende Maschine zu löschen. Ein Video aus einem Helikopter gibt einen Überblick über den Ort der Tragödie. Es zeigt die Trümmer der ausgebrannten Boeing und die Überreste des Hecks, das bei der Kollision mit der Landebahn abbrach.

liri/Reuters
 
 
MEHR ZUM THEMA
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity


 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung