Vanessas Mörder muss in Sicherungsverwahrung

15. November 2012, 16:20 Uhr

Hochgradig gefährlich: Der Mörder der zwölfjährigen Vanessa muss laut dem Landgericht Augsburg in nachträgliche Sicherungsverwahrung. Der Mann hatte das Mädchen erstochen, das Motiv ist unklar.

Mord, Vanessa, Urteil, Sicherheitsverwahrung, Staatsanwaltschaft, Haft, Strafe, Augsburg,

Vanessas Mörder in Schutzkleidung während einer Tatortbegehung im Februar 2002: Zehn Jahre Jugendhaft hat der 30-Jährige abgesessen©

Der Mörder der 12-jährigen Vanessa aus Bayern kommt in Sicherungsverwahrung. Mit dieser Entscheidung gab die Jugendkammer des Augsburger Landgerichts am Donnerstag einem Antrag der Staatsanwaltschaft statt. Der heute 30-jährige war in der Nacht vom Rosenmontag zum Faschingsdienstag 2002 als Tod verkleidet in das Kinderzimmer von Vanessa eingedrungen und hatte das schlafende Mädchen mit 21 Messerstichen getötet. Die Tat des sogenannten Maskenmörders sorgte damals bundesweit für Schrecken.

Bei dem Täter bestehe weiterhin eine hohe Wahrscheinlichkeit schwerster Gewalt- oder Sexualdelikte, sagte der Vorsitzende Richter Lenart Hoesch in der mündlichen Urteilsbegründung. Der Verurteilte habe Gutachten zufolge große emotionale und soziale Defizite. Er fühle sich fremd in der realen Welt und ziehe sich daher in eine Fantasiewelt zurück.

Die Jugendhöchststrafe von zehn Jahren Haft hat der Täter bereits verbüßt. Die Staatsanwaltschaft hielt ihn aber weiter für hochgradig gefährlich und hatte die Anordnung einer nachträglichen Sicherungsverwahrung verlangt. Die Verteidigung hatte dies als Willkürmaßnahme ohne rechtliche Grundlage abgelehnt. Die Voraussetzungen für die nachträgliche Verwahrung sind äußerst streng.

Schlagwörter powered by wefind WeFind
Bayern Sicherungsverwahrung Tod
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...