Startseite

Wer hat den Super-Jackpot geknackt?

Sie haben den Lottoschein verlegt, treten als Pappfigur auf oder melden sich gar nicht: Die drei Gewinner, die den Rekord-Jackpot in der US-Lottogeschichte geknackt haben, geben der halben Nation Rätsel auf.

  Lottoschein-Verkauf in dem Laden, in dem die angebliche Gewinnerin ihre Lottoscheine gekauft hat. Einen Gewinnschein kann sie aber nicht vorlegen

Lottoschein-Verkauf in dem Laden, in dem die angebliche Gewinnerin ihre Lottoscheine gekauft hat. Einen Gewinnschein kann sie aber nicht vorlegen

Seit einer Woche rätseln die Amerikaner über die drei Gewinner des größten Jackpots der Lottogeschichte: Am Freitag hat sich nach Medienberichten der erste von ihnen offiziell gemeldet und seinen Preisanteil beansprucht. Aber klüger ist die Nation trotzdem nicht: Denn der Gewinner im US-Staat Kansas will anonym bleiben. Kann sich ein "Er" oder eine "Sie" über den neuen Reichtum von 110 Millionen Dollar (rund 84 Millionen Euro) nach Abzug von Steuern erfreuen? Nicht einmal das wurde bekannt. Allerdings kam heraus, dass der Gewinner nun wohl seinen Job an den Nagel hängen will.

So ließ sich der Gewinner oder die Gewinnerin bei der offiziellen Feier in der Zentrale der Lottogesellschaft Mega Millions in Topeka von einer Pappfigur vertreten: Ihr wurde der dicke Dollarscheck im Großformat symbolisch in die Hand gedrückt, wie die Zeitung "The Kansas City Star" am Samstag berichtete. Medienanfragen bei Mega Millions bleiben üblicherweise unbeantwortet.

Drei Gewinner für 656 Millionen Dollar

Insgesamt hatten drei Spieler in Kansas, Maryland und Illinois auf ihrem Lottoschein die richtigen Zahlen erwischt, die bereits am Freitag vor einer Woche gezogen worden waren. Im Jackpot steckten insgesamt 656 Millionen Dollar, also fast eine halbe Milliarde Euro. Dem "Kansas City Star" und anderen Medien zufolge verriet die Lottogesellschaft in Kansas immerhin, dass sich ihr "Anonymous" den Lottoschein erst am vergangenen Montag angeschaut und sich für eine Einmalzahlung von 157 Millionen Dollar (vor Steuerabzügen) entschieden habe. Sie oder er sei mit einem Rechtsvertreter und zwei Finanzberatern in der Zentrale in Topeka erschienen.

Damit wissen die Amerikaner immerhin mehr als über den Mitgewinner in Illinois: Er war bis zum Samstag immer noch nicht aufgetaucht. Womöglich noch größer ist das Rätselraten in Maryland. Hier hat eine Frau zwar behauptet, dass sie den Volltreffer gelandet habe, hat Mega Millions zufolge den angeblichen Glücksschein aber nicht vorgelegt.

Kollegen kochen vor Wut

Schon seit Tagen sorgt die selbsternannte Gewinnerin für Wirbel - und für böses Blut bei ihren Arbeitskollegen bei einer Fastfoodkette. 15 von ihnen machen geltend, die Frau habe mehrere Lottoscheine für die Spielgemeinschaft gekauft - der Geldsegen müsse also geteilt werden. Das wiederum sieht sie anders, wie die "New York Post" schrieb, die als erste über den Fall berichtet hatte. Demnach sagte die 37 Jahre alte Mutter von sieben Kindern der Zeitung, dass sie zwar für die Tippgemeinschaft mehrere Scheine erworben, aber das Gewinnlos später separat gekauft habe.

Medienberichten zufolge kochen ihre Kollegen vor Wut und fürchten, übers Ohr gehauen zu werden. "Das kann sie mit uns nicht machen. Jeder von uns hat fünf Dollar gezahlt. Sie hat von uns allen das Geld genommen", sagte beispielsweise ein Manager des Schnellrestaurants der "New York Post".

Gewinnschein - versteckt oder verloren?

Lottogewinner in dem Bundesstaat haben laut einem Lotterie-Sprecher 180 Tage Zeit, um sich zu melden. Meistens, so betonen US-Medien, bleiben sie dann anonym. Nicht so die selbsternannte Gewinnerin. Auch sie hat mittlerweile einen Rechtsbeistand, und sie trat mit ihm mehrfach vor die Medien. Er selbst könne nicht mit Sicherheit sagen, ob dieses Ticket existiere, zitierte die "Baltimore Sun" unlängst den Anwalt der Frau.

Aber wo könnte der Schein stecken, wenn er denn existiert? Laut "New York Post" will die Frau ihn an einem sicheren Ort an ihrem Arbeitsplatz versteckt haben - und ihn abholen, wenn sich der Wirbel etwas gelegt habe. Es könne aber auch sein, dass sie ihn verloren habe, räumte sie laut TV-Sender MSNBC ein.

dho/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools