Zehntausende Menschen in Mexiko verschwunden

27. Februar 2013, 09:30 Uhr

Die Zahl klingt unglaublich: Rund 26.000 Menschen sind in Mexiko in den vergangenen sechs Jahren als vermisst gemeldet worden. Viele der Verschwundenen dürften Opfer der Drogenkartelle geworden sein.

Mexiko, Vermisste, Vermisstenliste, Regierung, 26.000 Menschen, Drogenkartelle, Kriminalität

In einigen Gegenden Mexikos bilden sich Bürgerwehren gegen die immer weiter um sich greifende Kriminalität. Tausende Menschen im Land werden vermisst.©

In den vergangenen sechs Jahren sind in Mexiko bis zu 26.000 Menschen verschwunden. Eine entsprechende Vermisstenliste stellte die Regierung erstmals am Dienstag vor. Allerdings wird darin nicht differenziert, ob es sich bei den Vermissten um Opfer der mächtigen Drogenkartelle, illegale Migranten oder anderweitig Verschwundene handelt.

In über 5000 der insgesamt 26.121 Fälle müsse außerdem noch geklärt werden, ob es sich nicht um doppelte Einträge handele oder es sonstige Unstimmigkeiten gebe, erklärte die für Menschenrechte zuständige Staatssekretärin Lía Limón. Man werde nun Fall für Fall prüfen, um genau festzustellen, wie viele davon einen kriminellen Hintergrund haben.

Die Liste war im November von der damals scheidenden Regierung des Präsidenten Felipe Calderón an dessen Nachfolger Enrique Peña Nieto übergeben worden. Sie bezieht sich auf Calderóns Amtszeit von 2006 bis 2012.

Calderón hatte den Kampf gegen die Drogenkartelle zu einem zentralen Punkt seiner Politik gemacht. Allerdings verschlechterte sich die Sicherheitslage in dieser Zeit weiter. Nach Schätzungen der neuen Regierung forderte der Drogenkrieg in Calderóns Amtszeit etwa 70.000 Menschenleben.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Drogenkrieg Menschenrechte Mexiko Verschwundene
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Deutschlands Herzschlag: Diese Vereine haben wir gefördert Aktion Deutschlands Herzschlag Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Celsete: Sind Gewerkschaften noch nötig?

 

  von Coco1: habe für ienen Freund gebürgt kann er mich wieder rausnehme?

 

  von Max1267: Darf Ex-Freundin Laminat nach Auszug aus Wohnung rausreißen

 

  von Gast 108928: Darf ich Facebook Videos von Like-Seiten auf meiner eigenen Like-Seite teilen ?

 

  von Gast 108914: wie messe icch die rahmengrösse meines farrades

 

  von Gast 108904: Nachtschichtzulage muß die gezahlt werden

 

  von Gast 108902: Feuerkäfer

 

  von Gast 108883: Wie schließe ich eine 380 Volt lampe an ein 230 Volt Netz ? Kann ich durch farbgleiches Verklemmen...

 

  von Gast 108877: Brauner Rohrzucker verliert Farbe im Wasser

 

  von Gast 108867: Kann ich eine Votovoltaikanlage auf dem Hausdach von der Steuer absetzen ..

 

  von Gast 108865: Muss ich bei einem bebauten Erbbaugrundstück die volle Grunderwerbssteuer zahlen?

 

  von Gast 108858: Wie kann ich eine AVI-Datei auf dem Windows Media Player anschauen?

 

  von Amos: Woran liegt es, daß der örtliche Gasversorger von einem strengen Winter spricht, obwohl es hier...

 

  von Celsete: Wo gilt der Tag der Arbeit eigentlch als Feiertag, an dem nicht gearbeitet werden darf (sollte)??

 

  von Gast 108842: muß ich eine steuererklärung abgeben bei einem 455 euro jop?

 

  von Gast 108832: Ab wann, Welches Baujahr, wird für einen Oldtimer, keine Abgasuntersuchung mehr gefordert?

 

  von Gast 108812: wie lange muss ich nach einem medizin studium z.b. an einer klinik arbeiten bis ich meine eigene...

 

  von Gast 108808: Wie kann man den Reisepass verlängern?

 

  von Gast 108802: Wie unterscheiden sich Dressursattel und Vielseitigskeitsattel?

 

  von Gast 108785: Alt-Autoentsorgung