Bin-Laden-Schwiegersohn plädiert auf nicht schuldig

8. März 2013, 18:20 Uhr

Bin Ladens Schwiegersohn ist in New York - der Stadt, der er einst millionenfachen Mord androhte. Er kam in Handschellen, gefasst von CIA und FBI. Bei der Anhörung plädiert er auf "nicht schuldig".

Terrorismus, USA, Türkei, Jordanien, Bin, Laden, Schwiegersohn, 4161, nicht, schuldig, Mordverschwörung, New York

Ein Schwiegersohn von Osama bin Laden (auf dem Bild rechts) wurde verhaftet und in ein New Yorker Gefängnis gebracht©

Bei seiner ersten Anhörung vor einem US-Gericht hat der Schwiegersohn von Osama bin Laden auf "nicht schuldig" plädiert. Die Vorwürfe der "Verschwörung zur Ermordung von Amerikanern" seien falsch, sagten die Anwälte von Suleiman Abu Gheith am Freitag vor einem Richter in New York. Zuvor war ihm die Anklage verlesen worden. Der Schwiegersohn des 2011 getöteten Terrorführers war in der vergangenen Woche in Jordanien gefasst worden.

Der Gerichtstermin in Manhattan war rasch wieder beendet. Der Richter setzte die nächste Anhörung auf den 8. April fest. Bis dahin soll auch die Freigabe von Geheimdienstinformationen geklärt sein. Zuvor hatte es in den USA eine Diskussion gegeben, ob dem mutmaßlichen Terroristen der Prozess nicht vor dem Militärtribunal in Guantánamo Bay auf Kuba gemacht werden müsse. Der Vorwurf der Mordverschwörung kann aber nur vor einem zivilen Gericht verhandelt werden.

Der gebürtige Kuwaiter hatte in Videos, neben seinem Schwiegervater sitzend, immer wieder Menschen in der westlichen Welt mit Mord gedroht. Sie sollten besser "in kein Flugzeug steigen und nicht in Hochhäuser gehen". Die Muslime hätten das Recht, Millionen Amerikaner zu töten.

Abu Gheith habe "Schlüsselrolle" bei al Kaida gespielt

Nach Medienberichten war Abu Gheith vor mehreren Monaten in der Türkei festgenommen worden. Er soll mit einem gefälschten Pass aus dem Iran eingereist sein. Die türkischen Behörden hätten ihn schließlich nach Kuwait abgeschoben - auf dem Weg dahin sei er aber in der vergangenen Woche von den Amerikanern in Jordanien verhaftet worden. An der Operation seien CIA und FBI beteiligt gewesen.

Ankara habe es abgelehnt, den Mann direkt an die USA auszuliefern, um nicht Ziel von Anschlägen zu werden, hatte die türkische Zeitung "Hürriyet" am Donnerstag berichtet.

Abu Gheith soll "eine Schlüsselrolle" in dem Terrornetz gespielt haben. "Vergleichbar mit einem Consigliere (Berater) in einer Mafiafamilie oder einem Propagandaminister in einem totalitären Regime", hieß es beim FBI. Mit der Heirat von Bin Ladens Tochter Fatima habe er seine Bindung zu dem Netzwerk noch vertieft.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Ankara CIA FBI Jordanien New York USA
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...