Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Umgekippter Gefahrguttransporter sorgt für Chaos auf A4

Weil ein mit Chemikalien beladener Lkw verunglückt und umgekippt ist, bleibt die A4 nahe Aachen noch mindestens bis 15 Uhr gesperrt. Vor allem im Berufsverkehr kam es zu kilometerlangen Staus. Der Fahrer überlebte den Unfall nicht.

Der verunglückte Gefahrguttransporter liegt auf der A4 nahe Bocholtz auf der Seite

Warum sich der Gefahrguttransporter überschlug und dann umkippte, ist bislang unklar

Die Autobahn 4 bleibt nach dem Unfall eines Gefahrguttransporters im niederländischen Grenzgebiet weiterhin gesperrt. Wie ein Sprecher der Autobahn Polizei Köln gegenüber dem stern bestätigte, müsse die Sperrung laut aktuellem Stand voraussichtlich noch bis 15 oder 16 Uhr aufrechterhalten werden. "Wir stehen mit den niederländischen Kollegen ständig in Kontakt und unterstützen sie auch bei der Koordination der Verkehrsströme", sagte der Sprecher. Auf niederländischer Seite sei die A4 momentan weiterhin komplett dicht.

Auch die Fahrbahn Richtung Deutschland blieb Donnerstagvormittag zunächst gesperrt. Vor allem im morgendlichen Berufsverkehr sei es zu starken Staubelastungen im Raum Aachen gekommen, sagte der Polizeisprecher. Die A4 war bereits am Mittwoch ab dem Aachener Kreuz Richtung Niederlande komplett gesperrt worden. 

Fahrer stirbt an seinen Verletzungen

Der Lastwagen, der die brennbare Chemikalie Methylmethacrylat geladen hatte, war Angaben der niederländischen Polizei zufolge aus bisher unbekannter Ursache umgekippt und kurz hinter dem Grenzübergang bei Aachen quer auf der Fahrbahn liegen geblieben. Der Fahrer starb an seinen Verletzungen.

mod/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools