Startseite

Die Geschichte hinter dem vermeintlichen Wrack-Selfie

Die Empörung schlug schnell hoch: Ein Helfer steht mit erhobenem Smartphone vor den Zugwracks von Bad Aibling. Vielen Facebook-Nutzern schien klar, dass da jemand geschmackloses ein Selfie macht. Doch die Geschichte stellt sich offenbar etwas anders dar.

Rettungskraft mit Smartphone in Bad Aibling

Vor den Zugwracks von Bad Aibling fotografierte ein Helfer mit seinem Smartphone - und löste damit Empörung aus

Lächelnd hält der Mann in der Rettungsdienst-Uniform sein Smartphone in die Höhe, während sich hinter ihm die Trümmer des Zugunglücks von Bad Aibling auftürmen. Neben ihm steht eine weitere Rettungskraft, die ebenfalls auf das Smartphone-Display schaut. Diese Szene ist teil eines Videos, das "NonstopNews" am Unglücksort gedreht hat und das prompt für Empörung in sozialen Netzwerken gesorgt hat. Schießt hier eine Rettungskraft im Angesicht des schweren Zugunglücks erst einmal ein Selfie?

Bad Aibling: "NonstopNews" äußert sich zu Selfie

"10 Tote, 150 Verletzte, davon 50 schwer - aber der Spinner macht noch nen Selfie" kursierte als Bild bei Twitter. Und auch auf Facebook wurde die Szene diskutiert. Viele empörten sich über den Helfer, sodass "NonstopNews" sich zu einer Stellungnahme auf seiner Facebook-Seite genötigt sah: "Anders als das Standbild vermuten lässt, macht der Helfer vor Ort kein Selfie vor dem Unglückszug, sondern fotografiert 'lediglich' mit seinem Handy die aufgebaute Presse am gegenüberliegenden Ufer. Die daraus resultierenden Veröffentlichungen zeigen jedoch, welch fragwürdige Wirkung selbst ein solches vielleicht unbedacht geschehenes Handeln haben kann."

Diese Szene, die zufällig am Rande der Rettungsmaßnahmen beim schweren Zugunglück bei Bad Aibling, auch durch unseren...

Posted by NonstopNews on Dienstag, 9. Februar 2016

Doch ganz beenden konnte die Nachrichtenagentur die Diskussion mit ihrem Post nicht. Darunter diskutieren Facebook-Nutzer nun die Rolle der Medien und ob es bei einem Rettungseinsatz ein generelles Foto-Verbot gibt oder nicht.


tkr
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools