Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Diese Grafik zeigt, wie der Krieg Syrien in fünf Jahren zu Grunde gerichtet hat

Am 15. März 2011 ließ Baschar al-Assad friedliche Demonstrationen gegen sein Regime blutig niederschlagen. Der daraus entstandende Krieg hat Syrien mittlerweile völlig zermürbt. 

Auf fünf Kriegsjahre blickt Syrien mittlerweile zurück. Was mit friedlichen Protesten gegen Machthaber Baschar al-Assad im Zuge des Arabischen Frühlings im März 2011 begann, entwickelte sich zu einem mörderischen Bürgerkrieg.

Mit dem Inkrafttreten eines Waffenstillstands vor zwei Wochen hat sich die Lage etwas entspannt, aber ein Friedensabkommen ist nicht in Sicht. Seit gestern wird in Genf unter Schirmherrschaft der Vereinten Nationen weiter verhandelt. Russland hat zudem angekündigt, seine Truppen abzuziehen, die den Streitkräften von Assad noch vor der Waffenruhe ausgiebige Landgewinne ermöglichten.

Lebenserwartung in Syrien um 20 Jahre gesunken

Im sechsten Kriegsjahr ist nichts mehr zu gewinnen. Das Land ist am Boden, wie die Grafik von Statista zeigt. Insgesamt sind über 13,5 Millionen Syrer auf humanitäre Hilfe angewiesen. Die Lebenserwartung ist um 20 Jahre zurückgegangen. Konservative Schätzungen der Vereinten Nationen gehen davon aus, dass mehr als 250.000 Syrer umgekommen sind, andere Organisationen gehen von über 400.000 Kriegstoten aus.

Die Bevölkerungszahl ist von 22 Millionen Einwohnern vor dem Krieg auf heute geschätzte 16,6 Millionen geschrumpft. Die Auswirkungen des Krieges lassen sich auch durch nächtliche Satellitenaufnahmen gut dokumentieren. In Syrien gehen im wahrsten Sinne des Wortes die Lichter aus

stern / Statista
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools