Startseite

Junge Mutter wegen Säugling bei Business-Konferenz abgewiesen

Einer Frau wird bei einer Industrie-Konferenz der Zutritt verweigert, weil sie ihr Baby mit dabei hat. Die junge Mutter zeigt sich ganz und gar nicht erfreut – und holt online zum verbalen Gegenschlag aus.

Mutter wirft fröhlich Säugling in die Luft vor Kinderwagen und Sonnenuntergang

Der Fall von Eva Hagan beweist, dass das Glück junger Mutter nicht immer von Dauer ist (Symbolbild)

Die Dänin Eva Hagan ist vor drei Monaten Mutter geworden. Derzeit ist sie in Mutterschutz, wollte aber dennoch eine Business-Konferenz der Offshore-Branche besuchen. Hagan arbeitet als Personalvermittlerin bei einem großen Öl- und Gaskonzern in Dänemark. Am Veranstaltungsort in Aberdeen angekommen, wurde der 31-Jährigen jedoch der Einlass verwehrt, aus Gesundheits- und Sicherheitsgründen, so hieß es. Den eigentliche "Grund" hatte sie sich mit einem Tragetuch vor die Brust gebunden: Ihren drei Monate alten Säugling.

Fatales Eigentor im Buhlen um weibliche Mitarbeiter

Einen Tag nach dem Vorfall machte Hagan ihrem Ärger auf " LinkedIn" Luft. In ihrem Post auf dem sozialen Netzwerk, das vorwiegend für Berufskontakte genutzt wird, zeigte sie sich "extrem enttäuscht". Aus ihrer Verärgerung heraus legte Hagan noch nach und konnte sich einen Seitenhieb nicht verkneifen. "Das ist also das Frauenbild innerhalb der [Öl- und Gas-]Industrie, das wir verbreiten wollen jenseits von PR-Girls in Hotpants...", stellte sie spöttisch fest.

Auf eine Entschuldigung kann Hagan wohl vergeblich warten, der Veranstalter des Branchentreffens zeigte sich komplett uneinsichtig. Der Unternehmenschef Vasyl Zhygalo setzte sich sogar gegen aufkommende Kritik zur Wehr. Er verwies darauf, dass man alle Teilnehmer "sechs Monate im Voraus darauf hingewiesen hat, dass Unter-16-Jährige keinen Eintritt erhalten".

In Anbetracht der Tatsache, dass britische Branchenverbände des Öl- und Gassektors in den letzten Jahren intensiv um weibliches Personal geworben haben, dürfte sich der aktuelle Fall eher kontraproduktiv auswirken.

lst

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools