Startseite

Frau gewinnt angeblich 33 Millionen, aber Los durch Waschmaschine unlesbar

Es ist ein Albtraum: Eine Frau aus England hat wohl den Rekord-Jackpot des Landes geknackt. Allerdings war ihr Los in der Waschmaschine gelandet – und fast zerstört. Ob sie den Gewinn einstreichen kann, ist offen.

Gewinner-Los

Das Los, mit dem die andere Hälfte des Millionen-Gewinns eingestrichen wird

Ist die Frau eine Betrügerin oder einer der größten Trottel in der Geschichte des Lottos? Wie britische Medien berichten, spielt sich im englischen Worcester gerade ein Kampf um 33 Millionen britische Pfund ab (43 Millionen Euro). Die Summe ist die Hälfte des Rekord-Jackpots der britischen National-Lotterie. Dort hatten sich in den vergangenen Monaten über 66 Millionen Pfund angesammelt.

Nach der Ziehung am 9. Januar stellte sich heraus: Es gab zwei verkaufte Gewinner-Lose. Eines hatte ein Ehepaar aus Schottland erstanden, das sich schnell nach der Ziehung meldete, um den Gewinn einzustreichen. Doch wem gehörte das zweite Los?

Suche nach Gewinner-Los

Nachdem sich zunächst niemand meldete, gab das Lotterie-Unternehmen die Stadt bekannt, in der das passende Los gekauft wurde. Alle Bürger aus Worcester, die eines erstanden hatten, sollten ihre Nummern gründlich überprüfen. Daraufhin meldete sich eine Frau, die anonym bleiben möchte, bei einer Verkaufsstelle. Das Problem: Ihr Los war in der Tasche einer Jeans mit gewaschen worden. Die Gewinner-Zahlen sind korrekt, aber Datum, Barcode und Seriennummer nicht mehr zu erkennen. Deshalb kann der Losverkäufer auch nicht feststellen, ob es tatsächlich bei ihm gekauft wurde.

"Ich bin ein Wrack. Ich habe keine Nacht mehr geschlafen. Nachdem ich es in der Jeanstasche gefunden hatte, haben meine Tochter und ich es mit dem Fön getrocknet. Man kann nur noch das Jahr 2016 erkennen", sagte die Frau der Zeitung "The Times".

Noch hat sich kein anderer Lotto-Spieler gemeldet

Das Lotterie-Unternehmen gab der Frau den Rat, sich zusätzlich schriftlich zu melden. Die Überreste des Loses würden bereits untersucht. Ob der Gewinn an die Frau ausgezahlt wird, ist noch nicht entschieden. Bislang soll sich kein weiterer Lotto-Spieler mit einem möglichen Gewinner-Los gemeldet haben.

Der Losverkäufer hofft, dass er das Gewinner-Ticket verkauft hat: "Es wäre ein Gewinn für alle, weil es sehr, sehr gut für die Frau wäre und sehr gut für uns und Worcester", sagte er "BBC News".

tis
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools