Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

In diesen zehn Ländern passieren 58 Prozent aller Morde weltweit

Rund 200 Staaten gibt es auf der Welt. Zehn davon bilden eine schockierende Top Ten: In Ihnen wird mehr als die Hälfte der weltweit begangenen Morde verübt.

  In den rot eingefärbten Ländern werden nach Angaben des mexikanischen "Bürgerrat für Sicherheit und Strafrecht" 58 Prozent der weltweiten Morde verübt.

In den rot eingefärbten Ländern werden nach Angaben des mexikanischen "Bürgerrat für Sicherheit und Strafrecht" 58 Prozent der weltweiten Morde verübt.

In zehn Ländern werden 58 Prozent aller Morde weltweit verübt: Brasilien, Indien, Nigeria, Mexiko, Demokratische Republik Kongo, Südafrika, Venezuela, USA, Kolumbien und Pakistan. Zu diesem Schluss kommt eine neue Statistik der mexikanischen NGO "Bürgerrat für öffentliche Sicherheit und Strafrecht".

Das blutigste Land der Welt ist aber El Salvador: 105 Morde pro 100.000 Einwohner passieren in dem kleinen Staat in Mittelamerika. Zum Vergleich: In Deutschland liegt die Quote bei 0,8 Morden pro 100.000 Einwohner. Die weltweite Mordrate liegt bei 6,2 Morden pro 100.000 Einwohner.

Vier Fünftel aller Mordopfer sind Männer

El Salvador ist leider kein Ausreißer. Während in vielen Teilen der Welt die Zahl der Morde kontinuierlich zurückgeht, steigt sie nur in Lateinamerika und der Karibik immer weiter an.

Insgesamt kommen jedes Jahr mindestens 437.000 Menschen gewaltsam ums Leben. Weltweit sind 79 Prozent der Mordopfer Männer. In Lateinamerika und der Karibik liegt der Anteil bei 85 Prozent.

Die niedrigste Mordrate sind Liechtenstein, Monaco und Singapur, das lateinamerikanische Land mit der niedrigsten Mordrate ist Chile. Auch die drei gefährlichsten Städte der Welt liegen in Lateinamerika: San Pedro Sula (Honduras), Caracas (Venezuela) und Acapulco (Mexiko).


mit Agenturmaterial
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools