Startseite

Er wächst und wächst: Tierschützer suchen Zuhause für Riesenrammler

Seine Besitzer konnten sich nicht mehr um ihn kümmern, also wurde Riesenkaninchen "Atlas" zu Tierschützern gegeben. Nun soll er ein neues Dach über dem Kopf bekommen - doch die Anforderungen an Interessenten sind hoch.

Eine Tierschützerin hält "Atlas" auf dem Arm

Eine Tierschützerin hält "Atlas" auf dem Arm

"Atlas" ist gerade einmal sieben Monate alt und schon so groß wie ein Terrier. Weil sein ursprünglicher Besitzer ihn nicht mehr versorgen konnte, hat der schottische Tierschutzbund das Tier in seine Obhut genommen - und sucht nun auf Facebook nach einem neuen Zuhause für das Riesenkaninchen. "Atlas wird noch weiter wachsen", kündigen die Tierschützer vorsorglich an.

"Er ist ein sehr freundliches Kaninchen, das es liebt, Aufmerksamkeit und Schmuseeinheiten zu bekommen. Er ist außerdem sehr neugierig und bringt mit seinem schelmischen Verhalten jeden zum Lachen", heißt es.

Wer jedoch nur nach einem weichen Fell zum Streicheln sucht und möglichst wenig Arbeit haben möchte, für den ist der Riesenrammler vermutlich nicht das Richtige. "Atlas" brauche ein "spezielles Zuhause", schreibt der Verband. "Ein normaler Kaninchenstall reicht nicht aus." Der neue Besitzer müsse reichlich Platz haben - und sollte idealerweise schon einmal ein Riesenkaninchen besessen haben.

Die Rasse, um die es sich handelt, nennt sich "Deutscher Riese". Diese können über 7 Kilo schwer und mehr als 72 cm lang werden. Typisch sind die großen, fleischigen Ohren.

Our centre in Glasgow is seeking a new home for a larger than life rabbit.The 7 month old continental giant rabbit...

Posted by Scottish SPCA on Monday, February 8, 2016


kis
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools