HOME

Vier Leichtverletzte bei Zugunglück in der Schweiz

Luzern - Beim Entgleisen eines Zuges sind in der Schweiz vier Menschen leicht verletzt worden. Der Zug hatte noch kaum Geschwindigkeit, weil sich das Unglück bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Luzern ereignete, wie die Schweizer Bahnen SBB mitteilten. Mehrere Waggons seien unter einer Brücke aus den Schienen gesprungen. Ein Waggon kippte auf die Seite und riss dabei eine Stromleitung herunter. An Bord waren 160 Menschen. Angesichts der dramatischen Bilder waren Rettungskräfte zunächst mit einem Großaufgebot an Krankenwagen im Einsatz.

Drei Verletzte bei Zugunglück in der Schweiz

Zugunglück in USA - Drei Tote und 35 Verletzte

Entgleister Zug nahe Löwen

Ein Toter und 27 Verletzte bei Zug-Entgleisung in Belgien

Entgleister ICE in Frankfurt

Frankfurt

ICE entgleist und landet auf Bahnsteig

Donald Trump will Pipeline-Projekte neu beleben
+++ Ticker +++

News des Tages

Dakota Access: Donald Trump legt umstrittene Pipeline-Projekte neu auf

Straßenbahn in Wien
+++ Ticker +++

News des Tages

Fahrer macht Pinkelpause - Unbekannter kapert Straßenbahn in Wien

Helfer suchen nach Opfern und Überlebenden

Mindestens 32 Tote und dutzende Verletzte bei Zugunglück in Indien

Knut Kiesewetter
+++ Ticker +++

News des Tages

Liedermacher Knut Kiesewetter ist tot

Der ehemalige Fahrdienstleiter Michael P. ist der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung schuldig

Zugunglück von Bad Aibling

Ein Urteil als Appell an alle Handynutzer

Zugunglück von Bad Aibling im Februar

Zugunglück von Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter

Dreieinhalb Jahre Haft - so das Urteil für den Fahrdienstleiter

Urteil im Prozess

Zugunglück von Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

Zugunglück von Bad Aibling im Februar

Zugunglück von Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter

Der Unglücksort im Februar

Urteil im Prozess um Zugunglück von Bad Aibling

Zugunglück von Bad Aibling im Februar

Nach Zugunglück von Bad Aibling fordert Staatsanwaltschaft vier Jahre Haft

"Kopfloses Verhalten"

Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling

Zugunglück in Indien, nahe der Hauptstadt Neu Delhi

Indien

Mindestens 142 Tote bei schwerem Zugunglück

Rettungskräfte an der Unglücksstelle in Uttar Pradesh

Opferzahl nach Zugunglück in Nordindien steigt auf 142

Rettungskräfte am Unglücksort

Mehr als 120 Tote bei schwerem Zugunglück in Indien

Rettungskräfte am Unglücksort

Fast hundert Tote bei schwerem Zugunglück in Indien

Fahrdienstleiter Bad Aibling

Prozess um Zugunglück

Fahrdienstleiter von Bad Aibling: "Die Kacke ist jetzt richtig am Dampfen"

Afghanistan
Ticker

News des Tages

Zwei Tote bei Taliban-Anschlag auf deutsches Konsulat in Afghanistan

Der Angeklagte vor Gericht

Fahrdienstleiter legt in Prozess um Zugunglück von Bad Aibling Geständnis ab

Am 9. Februar starben bei dem Zusammenstoß bei Bad Aibling zwölf Menschen

Signale fehlerhaft gesetzt

Zugunglück bei Bad Aibling: Fahrdienstleiter legt Geständnis ab

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools