Startseite

Mindestens fünf Tote bei Tunneleinsturz

Feuerwehrleute bahnen sich ihren Weg durch Schutt und dichten Rauch, mehrere Autos stehen in Flammen - in Japan sind bei dem Einsturz eines Tunnels mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen.

Beim Einsturz eines Autobahn-Tunnels in Japan sind nach neuen Angaben mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Die verkohlten Leichen von fünf Menschen seien nach dem Unglück am Sonntag in einem in Flammen aufgegangenen Fahrzeug gefunden wurden, teilte die Nationale Brand- und Katastrophenschutzbehörde mit.

Da ein weiteres Fahrzeug brenne und mehrere andere von Betonblöcken verschüttet worden seien, drohe die Opferbilanz noch zu steigen. Zuvor hatte die Feuerwehr mitgeteilt, zwei Frauen im Alter von 28 und 37 Jahren seien verletzt worden.

Bergungsarbeiten mussten ausgesetzt werden

Das Unglück ereignete sich nach Polizeiangaben etwa 80 Kilometer westlich der Hauptstadt Tokio im Sasago-Tunnel, mit 4,7 Kilometern einer der längsten Tunnel Japans. Die Feuerwehr musste sich ihren Weg durch Schutt und dichten Rauch bahnen.

Die Bergung der Eingeschlossenen und der Todesopfer werde daher viel Zeit beanspruchen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Zwischenzeitlich waren die Bergungsarbeiten wegen der Gefahr eines Einsturzes des Tunnels ausgesetzt worden.

be/AFP/AFP
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools