Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

US-Polizist verliert Sturmgewehr auf der Fahrt zur Arbeit

Er legte sein Sturmgewehr auf den Kofferraum, vergaß es und fuhr los zum Dienst: Die Polizei in Kalifornien sucht die Waffe eines ihrer Hilfssheriffs. Weil sie selbst das AR-15 Model M16 nicht finden konnte, twitterte die Polizei eine Suchanzeige.

Gewehr AR-15

So in etwa sieht die Waffe aus, nach der die Polizei im kalifornischen Orange County sucht

Da hatte ein US-Hilfssheriff aber einen ganz schlechten Tag. Er legte seine Dienstwaffe - ein AR-15-Sturmgewehr - auf den Kofferraum seines Autos und vergaß es dort. Nun hat das Orange County Sheriff's Department aus dem US-Bundesstaat Kalifornien eine Suchanzeige via Twitter veröffentlicht.

Demnach bereitete sich der Hilfssheriff gegen 7 Uhr abends auf seinen Dienst vor. Dabei legte er die Waffe in einer Tasche auf sein Auto - und fuhr davon. Dass das Gewehr weg war, fiel ihm erst um 3.15 Uhr in der Nacht auf. Er löste umgehend eine Suche nach der Waffe aus. Doch trotz des Einsatzes zahlreicher Polizisten und Suchhunden entlang der Fahrtstrecke blieb die Waffe unauffindbar. Schließlich konnte der Hilfssheriff nicht genau sagen, wo ihm das Gewehr vom Kofferraumdeckel gerutscht war.

Daher entschied sich das Sheriff’s Department zu der ungewöhnlichen - und sicherlich für die Polizei auch peinlichen - Suchanzeige. Ob die Waffe dadurch wieder auftaucht, bleibt abzuwarten. Schließlich dürfte eine Polizeiwaffe mit drei geladenen Magazinen so manchem Kriminellen einiges wert sein.

tkr
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools