HOME

14-Jähriger flieht mit Auto der Eltern vor Polizei - und rast gegen Baum

Drei Teenager sind bei einem Autounfall im niedersächsischen Visbek lebensgefährlich verletzt worden. Sie waren im Wagen der Eltern eines der Jungen unterwegs. Auf der Flucht vor der Polizei kam es zu dem Unfall.

Landkreis Vechta

In der Nacht zum Samstag sind in Visbek drei Jugendliche auf der Flucht vor der Polizei verunglückt

Ein 14-Jähriger ist im niedersächsischen Visbek auf der Flucht vor der mit einem PKW gegen zwei Bäume geprallt. Wie der NDR berichtet, sei er mit Freunden im Alter von 14 und 15 Jahren im Auto seiner Eltern unterwegs gewesen. Die drei Jugendlichen seien bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt worden.

Die Mutter des 14-Jährigen habe die Polizei in Emstek im Landkreis Cloppenburg am Freitag kurz vor Mitternacht darüber informiert, dass ihr Sohn mit dem davongefahren sei. Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass ein Einsatzwagen die Jungen auf der B69 entdeckt habe. Daraufhin habe der Junge gewendet und sei mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 Stundenkilometern Richtung Oldenburg gefahren.

Polizei: 17 Fahrzeuge bei der Verfolgung im Einsatz

Mit 17 Fahrzeugen sei die Polizei bei der Verfolgung der Teenager im Einsatz gewesen. In sei der 14-Jährige dann mit dem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen zwei Bäume geprallt. Das Kriseninterventionsteam des Landkreises Vechta habe die Betreuung der Angehörigen übernommen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

tim
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools