Numerus Clausus für zwei Drittel der Bachelor-Studiengänge

1. August 2013, 09:44 Uhr

Es ist eine Folge der doppelten Abiturjahrgänge: An deutschen Unis werden zum Wintersemester außergewöhnlich viele Studiengänge mit einem Numerus Clausus belegt sein, besonders in einem Bundesland.

Numerus Clausus, Studium, Universität, Wintersemester, Studenten

Dicht gedrängt: In vielen Hörsälen wird es zum Wintersemester wieder kuschelig. Besonders viele Studenten drängen nun an die Unis.©

Abiturienten, die im kommenden Wintersemester ein Hochschulstudium aufnehmen wollen, müssen nach einem Zeitungsbericht mit drastischen Zugangshürden rechnen. Wegen der starken Nachfrage werde es an den großen Universitäten in der Mehrzahl der Fächer einen Numerus clausus (NC) geben, teils spezielle Eignungstests, schreibt die "Süddeutsche Zeitung". Nach ihren Recherchen ist an den 20 größten Universitäten in Deutschland die Zulassung für 68 Prozent der regulären Bachelor-Studiengänge beschränkt.

In Nordrhein-Westfalen sei der Andrang aktuell wegen des doppelten Abiturjahrgangs besonders stark. Eine halbe Millionen junge Menschen wollen im Herbst ein Studium aufnehmen. So seien an den Universitäten in Köln, Bochum, Duisburg-Essen und Aachen für 84 bis 100 Prozent der Fächer Hürden gesetzt. Einen NC für alle Bachelor-Hauptfächer melde auch die Uni Hamburg. An den ausgewählten 20 Unis ist dem Bericht zufolge nahezu ein Drittel aller Studenten eingeschrieben.

NC selbst bei Germanistik

Im vergangenen Wintersemester lag der NC bei den 20 abgefragten Unis bei 1,3. Für BWL reichte noch ein Abiturschnitt von 2,0. Für beide Fächer wird er künftig wohl deutlich höher ausfallen. Für Germanistik muss der Notendurchschnitt nicht ganz so gut sein. Doch bis vor ein paar Jahren war eine Zugangsbeschränkung dafür gänzlich unnötig. Die endgültigen NCs werden wohl erst im Herbst feststehen, wenn sämtliche Studienplätze verteilt sind. Wer seine Chancen auf einen Platz vergrößern will, muss sich in kleineren Städten, in Ostdeutschland und an Fachhochschulen bewerben.

Zum Thema
Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,

 

  von Gast 108228: Vermächtnis und Schenkung bei Hauskauf

 

  von Johannie: Suche ein bestimmtes Star Wars Poster

 

  von Gast 108218: Autoradio, es wird nicht die komplette disk (mp³) abspielt

 

  von Gast 108199: Besuch aus Afrika Einreisebestimmungen

 

  von Gast 108197: Spielplatz Bundesland Baden Würtenberg ( MA )

 

  von Gast 108195: heiraten in dänemark als ausländer

 

  von Gast 108193: Ich möchte knusprige Rosmarinkartoffeln machen. Nehm ich hierzu Ober-/ Unterhitze oder eher Umluft?

 

  von Musca: Flüchtige Augenblicke, Momente, wem fehlt nicht die Sonne ?