Startseite

Riesiger Eisberg bleibt in der Antarktis hängen – und tötet 150.000 Pinguine

Ein Eisberg so groß wie das Saarland treibt jahrelang durchs Meer. Dann rammt er das Land und bleibt hängen. Hunderttausende Pinguine kostet der Riese das Leben – weil sie verhungern.

Pinguine Eisberg

120 Kilometer mussten die Pinguine durch den Eisberg zurücklegen, um Nahrung zu holen

Spätestens seit die Titanic von einem Eisberg versenkt wurde, wissen die Menschen, wie gefährlich die gigantischen Brocken sein können, wenn sie auf Schiffe treffen. Doch nicht nur durch die reine Wucht eines Aufpralls können die Eisgiganten Leben kosten. Eine Pinguin-Kolonie in der Antarktis lag durch einen Eisberg-Zusammenprall plötzlich mitten im Land. Hunderttausende Pinguine mussten verhungern.

Der Eisberg mit dem Namen B09B ist ein echter Gigant. Mit einer Fläche von 2900 Quadratkilometern hat er eine größere Fläche als das Saarland. Als er 2010 an der Commonwealth Bay an die vereiste Küste krachte, blieb er nach mehr als 20 Jahren auf dem Wasser stecken – und blockierte den Pinguinen den Weg zum Meer.

120 Kilometer zum Futter holen

Den Meeresvögeln wurde ihre Angewohnheit zum Verhängnis, im Wasser zu jagen, aber an Land ihre Eier abzulegen und zu leben. Während sie vor dem Zusammenstoß aus ihrer geschützten Bucht nur einen kurzen Weg zur Jagd watscheln mussten, waren es nun plötzlich 60 Kilometer. Für einen einzelnen Weg. Das ist zu viel, um so dauerhaft leben zu können.

Das Ergebnis ist erschreckend: Während die Kolonie 2011 noch von knapp 160.000 Pinguinen bevölkert war, sind es nun nur noch etwas mehr als 10.000. Das zeigt eine Studie der Forschungszentrum für Klimaschutz der australischen Universität South Wales. Die Wissenschaftler untersuchen am Beispiel der Pinguinskolonie die Folgen des Klimawandels auf die Natur. „In zwanzig Jahren werden die Pinguine von Cape Denison wohl ganz verschwunden sein, es sei denn, der Eisberg bricht wieder los oder das Festeis der Bucht bricht ins Meer“, schreiben sie in der Studie.

Dass der Bevölkerungsschwund mit dem Eisberg zusammenhängt, steht indes außer Frage. Andere Kolonien in der Nähe wachsen. Sogar einer, aus der die Pinguine acht Kilometer zum Wasser zurücklegen müssen, geht es prächtig.

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools