Startseite

Erster Weltraumtourist plant Mission zum Mars

Der US-Millionär Dennis Tito will 2018 einen Mann und eine Frau zum Mars schicken. Die Nasa heißt das milliardenschwere Projekt gut. Tito flog 2001 als erster Tourist im All zur Raumstation ISS.

  Vor zwölf Jahren flog er selbst ins All, in ein paar Jahren will der Multimillionär Dennis Tito ein Team zum Mars schicken

Vor zwölf Jahren flog er selbst ins All, in ein paar Jahren will der Multimillionär Dennis Tito ein Team zum Mars schicken

Der erste Weltraumtourist, Dennis Tito, plant nun eine private bemannte Mission zum Mars. Geplant sei eine Umrundung des Roten Planeten im Rahmen einer 501-tägigen Mission, die im Januar 2018 stattfinden solle, sagte Tito am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Washington. Das ambitionierte Projekt werde dadurch begünstigt, dass zu diesem Zeitpunkt Mars und Erde besonders günstig und näher als sonst zueinander stünden.

Angaben zu den voraussichtlichen Kosten für das Megaprojekt, das über private Spenden finanziert werden soll, machte Tito nicht. Robert Zubrin von der Organisation Mars Society schätzte die Kosten indes auf "eine bis zwei Milliarden Dollar" (bis zu 1,52 Milliarden Euro). Das Team um Tito gründete bereits eine Stiftung mit dem Namen Inspiration Mars, die auch die beiden dafür vorgesehenen Weltraumtouristen dafür rekrutieren will. Geplant ist demnach, einen Mann und eine Frau mittleren Alters zum Roten Planeten zu schicken - damit dürfte der 72-jährige Tito als Kandidat ausfallen.

Tito sprach von einer "Mission für Amerika", die "Wissen, Erfahrungen und Impulse für die nächste große Ära der Weltraumforschung" bringen werde. Die US-Weltraumbehörde Nasa begrüßte die Pläne und erklärte sich zu Gesprächen über eine mögliche Zusammenarbeit mit Inspiration Mars bereit. Finanzielle Hilfe will Tito von der Nasa aber nicht. Der US-Multimillionär war im Jahr 2001 der erste Tourist im Weltall und verbrachte eine Woche auf der Raumstation ISS.

mlr/AFP/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools