Startseite

Mond entstand durch Asteroidenkollision mit der Erde

Ist der Mond das Resultat eines kosmischen Zusammenstoßes? Bereits Bodenproben der Apollo-Missionen hatten die These unterstützt. Neue Studien liefern nun weitere Argumente für diese Theorie.

  Eine künstlerische Darstellung zeigt den Meteoriteneinschlag, der vor 65 Millionen Jahren zum Aussterben der Dinosaurier führte. Der Asteroid, der auf der Urzeit-Erde einschlug und den Mond entstehen ließ, soll die Größe des Mars gehabt haben.

Eine künstlerische Darstellung zeigt den Meteoriteneinschlag, der vor 65 Millionen Jahren zum Aussterben der Dinosaurier führte. Der Asteroid, der auf der Urzeit-Erde einschlug und den Mond entstehen ließ, soll die Größe des Mars gehabt haben.

Eine chemische Eigenart im Boden des Mondes stützt eine 37 Jahre alte These, wonach der Erdtrabant aus einem apokalyptischen Zusammenstoß zwischen der noch jungen Erde und einem Asteroiden etwa in der Größe des Mars entstand. In einer im britischen Fachmagazin "Nature" vorgestellten Studie legen Wissenschaftler weitere Argumente für die so genannte "Giant Impact"-Theorie vor.

Diese Theorie besagt, dass bei dem gigantischen Aufprall, dem Giant Impact, vor Milliarden Jahren Gestein beider Körper ins All geschleudert wurde und sich dort nach und nach zum Mond zusammenballte.

Bodenproben der Apollo-Mond-Missionen hatten schon früher ein sehr ähnliches Verhältnis verschiedener Sauerstoff-Isotope im Mond- und Erdgestein ergeben. Die Forscher fanden nun mit Hilfe eines Massenspektrometers heraus, dass das Mondgestein einen Überschuss von isotopisch fraktioniertem Zink enthielt. Dieses stammte aus einer schwereren Variante des Elements Zinks, welches als flüchtiges Mineral ins All aus der heißen Gaswolke entwich, die später den Mond bildete.

Belege für die These, dass der Mond aus der Erde entstanden sein könnte, liefern auch Matija Cuk und Sarah Stewart von der Harvard University im Fachmagazin "Science". Ihren Berechnungen zufolge könnte ein Zusammenstoß zwischen der Erde und dem Asteroiden wegen der enormen Geschwindigkeit der Erdumdrehung genügend Material abgesprengt haben, um einen Mond zu bilden.

amt/AFP/Reuters/Reuters

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools