Startseite

Forscher finden 500.000 Jahre alte Speerspitzen

Mehr als 200 Speerspitzen aus Stein, rund 500.000 Jahre alt: Ein Fund aus Südafrika zeigt, dass unsere Vorfahren bereits viel früher als gedacht ausgefeilte Waffen bauten.

  Rund 500.000 Jahre sind diese Steinspitzen alt: Damit zählen sie zu den ältesten Funden dieser Art.

Rund 500.000 Jahre sind diese Steinspitzen alt: Damit zählen sie zu den ältesten Funden dieser Art.

Sie formten spitze Klingen aus Stein, befestigten sie an Holzstäben und jagten Großwild: Schon unsere frühen Vorfahren nutzten ausgeklügelte Waffen, um auf Jagd zu gehen. Die bislang ältesten Hinweise auf Speere mit Steinspitzen waren etwa 300.000 Jahre alt. Funde aus der südafrikanischen Grabungsstätte Kathu Pan zeigen aber: Unsere Vorfahren nutzten die Speere offenbar schon viel früher. Die afrikanischen Steinklingen sind rund eine halbe Million Jahre alt, berichtet ein internationales Forscherteam im Magazin "Science".

Die Wissenschaftler um die Paläoanthropologin Jayne Wilkins von der University of Toronto untersuchten mehr als 200 Spitzen aus eisenhaltigem Gestein. Die drei bis zwölf Zentimeter langen Funde stammen aus einer etwa 500.000 Jahre alten Erdschicht nahe der Stadt Kathu in Südafrika. Die Form der Spitzen und bestimmte Abnutzungsspuren deuten darauf hin, dass sie als Speerspitzen dienten: Sie sind an beiden Seiten symmetrisch geschärft und zeigen eindeutige Gebrauchsspuren an der Spitze.

Fortschrittliche Vorfahren

Um ihre Vermutungen zu überprüfen, bildeten die Forscher die gefundenen Steinspitzen nach: Sie montierten eine Armbrust auf einem Gestell und schossen mit den urtümlichen Waffen auf tote Springböcke. Im Anschluss untersuchten sie die Gebrauchsspuren an den Speerspitzen und verglichen sie mit den Schäden an den alten Funden: Die entstandenen Frakturen "ähnelten den Spuren an den uralten Steinspeerspitzen in verblüffender Weise", erklärt Kyle Brown von der University of Cape Town.

Daraus folgern die Wissenschaftler, dass Menschen schon vor einer halben Million Jahre mit solchen Speeren jagten. Sowohl der Homo sapiens, als auch der Neandertaler nutzten Speere mit Steinspitzen – die Erfindung könnte folglich von einem gemeinsamen Ahnen stammen, schreiben die Wissenschaftler. Beide Hominiden entwickelten sich vor etwa 800.000 bis 400.000 Jahren aus einem gemeinsamen Vorfahren, vermutlich dem Homo heidelbergensis.

Erst kürzlich hatten US-Forscher im Fachjournal "Nature" von winzigen Steinklingen berichtet, die ebenfalls aus Südafrika stammten. Vor rund 71.000 Jahren behandelten unsere Vorfahren diese sogenannten Mikrolithe mit Hitze und verwendeten sie wahrscheinlich zur Herstellung von Werkzeugen und Waffen.

ikr/DPA/DPA

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools