HOME

So viel Wasser schlucken Kaffee, Jeans, Brötchen und Chips

Rund 4000 Liter Wasser verbraucht jeder Deutsche durchschnittlich pro Tag. Dabei landen nur 120 Liter täglich im Haushalt. Doch wo bleibt der Rest? Fakten zum Wasserverbrauch.

  Röstkaffee - 18.857 Liter pro Kilogramm Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen: Der Pro-Kopf-Verbrauch lag 2013 bei 165 Liter, vor Bier, Wasser oder Tee. Doch bis der Kaffee in der Tasse brüht, ist viel Aufwand und Energie nötig - und Wasser. Für ein Kilogramm gerösteten Kaffee braucht es laut Hoekstra 18.857 Liter Wasser, für eine Tasse mit sieben Gramm Röstkaffee werden 132 Liter fällig.   Der Wasserfußabdruck errechnet sich wie folgt: Die Kaffeeplanze braucht Wasser, um zu wachsen. Der Farmer benötigt Treibstoff und Maschinen, deren Produktion ebenfalls Wasser benötigt. Die Helfer auf der Plantage müssen kochen und waschen, der Kaffee muss gereinigt werden. Auch für die Veredlung, den Transport und den Zwischenhandel wird Wasser benötigt - bis hin zum Trinkwasser, mit dem die Kaffeemaschine befüllt wird.   Hinzu kommen noch der Abwasch sowie das Wasser für die Produktion von Milch und Zucker. Zusammen mit Kollegen kam Hoekstra zu dem Schluss, dass allein ein Latte Macchiato zum Mitnehmen rund 200 Liter Wasser benötigt - mehr als eine Badewannenfüllung.

Röstkaffee - 18.857 Liter pro Kilogramm Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen: Der Pro-Kopf-Verbrauch lag 2013 bei 165 Liter, vor Bier, Wasser oder Tee. Doch bis der Kaffee in der Tasse brüht, ist viel Aufwand und Energie nötig - und Wasser. Für ein Kilogramm gerösteten Kaffee braucht es laut Hoekstra 18.857 Liter Wasser, für eine Tasse mit sieben Gramm Röstkaffee werden 132 Liter fällig.

Der Wasserfußabdruck errechnet sich wie folgt: Die Kaffeeplanze braucht Wasser, um zu wachsen. Der Farmer benötigt Treibstoff und Maschinen, deren Produktion ebenfalls Wasser benötigt. Die Helfer auf der Plantage müssen kochen und waschen, der Kaffee muss gereinigt werden. Auch für die Veredlung, den Transport und den Zwischenhandel wird Wasser benötigt - bis hin zum Trinkwasser, mit dem die Kaffeemaschine befüllt wird.

Hinzu kommen noch der Abwasch sowie das Wasser für die Produktion von Milch und Zucker. Zusammen mit Kollegen kam Hoekstra zu dem Schluss, dass allein ein Latte Macchiato zum Mitnehmen rund 200 Liter Wasser benötigt - mehr als eine Badewannenfüllung.

Rund 120 Liter Wasser nutzt ein Bundesbürger durchschnittlich pro Tag zum Trinken und Duschen. Das ist jedoch nur ein geringer Teil des tatsächlichen Wasserverbrauchs - der liegt mit 4000 Liter Wasser pro Tag ungleich höher. So viel "virtuelles Wasser" ist erforderlich, um die Waren zu produzieren, die die Deutschen täglich konsumieren. Darunter versteht man die Wassermenge, die während der gesamten Produktionskette eines bestimmten Produktes verbraucht, verdunstet oder verschmutzt wird - der sogenannte Wasserfußabdruck.

Der niederländische Forscher Arjen Y. Hoekstra beschäftigt sich seit Jahren mit dem Prinzip des virtuellen Wassers und den Folgen der internationalen Landwirtschaft. In seinem 2013 erschienen Buch "Der Wasserfußabdruck der modernen Konsumgesellschaft" hat er Zahlen zum weltweiten Wasserverbrauch veröffentlicht.

Wie viel Wasser wird für ein Kilogramm Rindfleisch fällig? Für eine Jeans? Oder für ein Kaiserbrötchen beim Bäcker um die Ecke? Der stern gibt einen Überblick, wie viel Wasser in gängige Konsumgüter fließt.

cf
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools