Startseite

Chinesische Polizei untersagt weitere Demonstrationen

Nach heftigen, anti-japanischen Protesten in China haben Behörden zur Mäßigung aufgerufen. In Hongkong gab es einen rassistischen Angriff gegen ein japanisches Paar.

  Nach gewaltsamen Protesten haben chinesische Behörden zu Mäßigung aufgerufen

Nach gewaltsamen Protesten haben chinesische Behörden zu Mäßigung aufgerufen

Nach den bisher schwersten anti-japanischen Protesten in China hat die Polizei in Peking weitere Demonstrationen untersagt. In Kurznachrichten an Handynutzer wurde die Bevölkerung am Mittwoch aufgefordert, die Aufmärsche einzustellen. "Die Leute können andere Wege nutzen, um ihren Patriotismus auf angemessene Weise auszudrücken", hieß es in der Mitteilung, die sich auch in den twitterähnlichen "Weibo"-Blogs im Internet verbreitete. "Geht nicht in die Botschaftsviertel, um zu protestieren." Die Bevölkerung wurde aufgefordert, mit der Polizei zu kooperieren, um den normalen Ablauf des Verkehrs und die soziale Ordnung wieder sicherzustellen.

Nach einem Überfall auf ein japanisches Paar in Hongkong hat die Regierung in Tokio ihre Staatsbürger in der südchinesischen Küstenstadt zur Wachsamkeit aufgerufen. Das Konsulat riet am Mittwoch allen Japanern, nicht nachts auszugehen und sich nicht in Gruppen zu bewegen. Die Behörden teilten unterdessen mit, einen 31-jährigen Mann festgenommen zu haben, der am Montag auf einer vielbesuchten Straße ein Paar angegriffen und geschlagen haben soll, weil sie Japaner waren.

Lage in Peking beruhigt sich

Nach tagelangen anti-japanischen Protesten hat sich die Lage in China generell entspannt. Insbesondere rund um die japanische Botschaft in Peking, die am Dienstag von Chinesen belagert worden war, blieb es ruhig. "Es sieht so aus, als ob die Proteste vor der Botschaft beendet sind", teilte die japanische Vertretung am Mittwoch in einer E-Mail an ihre Bürger mit. Sie berief sich darin auf eine Nachricht der chinesischen Behörden, die um Zusammenarbeit zur Sicherung der Lage gebeten hatten. Von chinesischer Seite war dazu zunächst niemand zu erreichen.

Ein einziger Demonstrant wurde indes von der Polizei vor der Botschaft entfernt. Er hatte dort "Besiegt das kleine Japan" gerufen. Um eine Wiederholung gewaltsamer Proteste zu verhindern, sind zahlreiche Polizisten zur Sondereinsätzen im Dienst. Auch die nächstgelegene U-Bahnstation zur Botschaft wurde vorsorglich geschlossen.

Hintergrund ist der Streit zwischen Peking und Tokio um eine unbewohnte Inselgruppe nördlich von Taiwan. Das in China als Diaoyu und in Japan als Senkaku bekannte Archipel ist von strategisch wichtiger Bedeutung, zudem werden unter dem Meeresboden Öl- und Gasvorkommen vermutet. Vier der fünf Inseln waren bislang in japanischem Privatbesitz, eine gehört der Stadt Tokio. Die Ankündigung der japanischen Regierung, drei der Inseln zu kaufen, stieß in China auf Kritik und löste heftige Proteste aus.

ono/DPA/AFP/Reuters/DPA/Reuters

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools