Startseite

Weißes Haus und US-Kongress nach Schüssen abgesperrt

Im Besucherzentrum des US-Kapitols sind am Montag Schüsse gefallen. Ein Mann wurde festgenommen. Das Weiße Haus und der US-Kongress wurden abgeriegelt.

  Polizisten vor dem Kapitol in Washington

Polizisten vor dem Kapitol in Washington

Am Sitz des US-Kongresses in Washington sind offenbar Schüsse gefallen. Dabei habe ein Mann, über dessen Identität zunächst nichts bekannt war, einen Polizisten leicht verletzt, berichteten örtliche Medien. Der Mann sei festgenommen worden. 

Es bestehe keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit mehr, teilte die örtliche Polizei im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Es habe sich um einen "isolierten Vorfall" gehandelt.

Wegen des Vorfalls im Kapitol, dem Sitz des Kongresses, wurden das dortige Gelände wie auch das Weiße Haus abgesperrt. In einer internen Sicherheitswarnung des Kongresses hieß es, die Schüsse seien im Besucherzentrum gefallen. Das US-Parlament befindet sich derzeit in der Osterpause. 


DPA/AFP
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools