Startseite

Muskulöser Mann mit Macht sucht ...

Nach 30 Jahren lässt sich Wladimir Putin scheiden. Doch der russische Präsident wäre nicht der, der er ist, wenn er nicht nach vorne denken würde - wir haben eine Kontaktanzeige für ihn erstellt.

Von Niels Kruse

Der Mann

Wladimir liebt und lebt in Moskau. Er ist diskreter Doktor der Rechtswissenschaften. 60 Jahre jung, verteilt auf kompakte 1,65 Meter. Er mag Tiere und Reiten und keinen Alkohol. Sein vielfältiges, gesellschaftliches Engagement hat Wladimir um die ganze Welt geführt. Er spricht sächsisch. Als Business-Man und Träger öffentlicher Ämter braucht er viel Zeit für sich. Er sucht daher nach einer autonomen und weltoffenen Lebensgefährtin für gemeinsame Judoabende und Ausflüge in die Weiten Sibiriens.

Seine Hobbys

Schon der kleine Wladimir begeisterte sich für alle Arten von Sport. Er war mehrfacher Leningrader Judo-Stadtmeister. Ihn überzeugte von Anfang an die Philosophie des Kampfsports "Siegen durch Nachgeben" - dieses Motto bestimmt bis heute sein Leben. Auch Skifahren, Eishockey, Badminton, Häuserbauen, Wahlen organisieren und auf Alkohol verzichten gehört zu seinen liebsten Beschäftigungen. Wladimir würde sich freuen, eine Frau an seiner Seite zu wissen, die auch körperlich in der Lage ist, ihm bei seinen vielfältigen Freizeitbeschäftigungen beiseite zu stehen.

Seine Freunde

Nicht umsonst heißt es im ebenfalls orthodoxen Griechenland: "Zeige mir Deine Freunde und ich sage Dir, wer Du bist." Wladimir hat viele Freunde. Und er ist ihnen treu in guten wie in schlechten Zeiten. Liebe Menschen, mit denen er sich gerne umgibt, schätzen seine Großzügigkeit, besonders auch in geschäftlichen Dingen. So sprang er ungeachtet dessen, was andere Menschen denken, einem alten Freund aus Damaskus zur Seite. Auch aus Deutschland und Italien trifft er regelmäßig alte Wegbegleiter. Seine Lebensgefährtin sollte daher sicher im Umgang mit Messer, Gabel, Hummer und alkoholfreien Champagner sein, sowie ungewöhnliche Formen der Abendgestaltung schätzen.

Was Dich erwartet

Als weiser und bescheidener Führer des russischen Volkes stehen Wladimir eine Reihe von Annehmlichkeiten zur Verfügung, die er gerne mit einer liebevollen Begleitung teilen möchte. Neben einer Reihe von Fluggeräten für Ausflüge aller Art, sorgen uniformierte Persönlichkeiten dafür, dass selbst bei ausgedehnten Shoppingtouren in Moskau jederzeit und überall ein Parkplatz erhältlich ist. Wladimirs drei bis neun Residenzen laden zudem immerfort zu einer Stippvisite ein, ein Facility Management kümmert sich darum, dass Du jederzeit wie eine Prinzessin behandelt wirst.

Neugierig geworden? Dann gibt es hier weitere Impressionen aus Wladimirs Leben.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools