Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

"Ich gewinne, gewinne, gewinne" - Trump siegt bei Vorwahl in Nevada

Erneuter Triumph für Donald Trump: Der republikanische Präsidentschaftsbewerber gewinnt ersten Hochrechnungen zufolge die Vorwahl im US-Staat Nevada. Um den zwieten Platz gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Donald Trump hat offenbar die Vorwahl in Nevada für sich entschieden

Donald Trump hat offenbar die Vorwahl in Nevada für sich entschieden

Donald Trump hat ersten Prognosen zufolge die Vorwahl der Republikaner für die US-Präsidentschaftskandidatur im Bundesstaat Nevada deutlich gewonnen. Hochrechnungen der Fernsehsender Fox, MSNBC und CNN zufolge kam Trump bei der Wahl am Dienstag auf 42 Prozent der Stimmen. Die Senatoren von Florida und Texas, Marco Rubio und Ted Cruz, lieferten sich demnach ein enges Rennen um den zweiten Platz. Bei den Demokraten standen keine Wahlen an.

"Vor ein paar Monaten hat niemand erwartet, dass ich hier gewinnen werde", sagte der 69-Jährige in Las Vegas. "Und ich gewinne, gewinne, gewinne. Und bald wird auch das Land wieder gewinnen, gewinnen, gewinnen."


Trump geht gestärkt in heiße Phase der Vorwahlen

Nevada wäre der dritte von bisher vier Vorwahl-Staaten, die Trump für sich entscheiden konnte - bloß in Iowa konnte Cruz triumphieren.

Damit zieht Trump gestärkt in die heiße Phase des Vorwahlkampfes. In der kommenden Woche am sogenannten Super Tuesday finden in mehr als zehn Bundesstatten Vorwahlen statt. Wegen der großen Zahl der Delegierten könnte hier eine Vorentscheidung fallen. Die Wahl des nächsten US-Präsidenten ist für den 8. November vorgesehen. Barack Obama kann nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten. 

kis/Reuters
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools