Startseite

Taliban-Kämpfer attackieren Verkehrspolizei in Kabul

Die Taliban haben in der afghanischen Hauptstadt Kabul die Zentrale der Verkehrspolizei angegriffen. Das ist bereits der zweite Anschlag innerhalb einer Woche.

  Das Hauptquartier der Grenzpolizei liegt neben der Verkehrspolizei und war das eigentliche Ziel der Aufständischen

Das Hauptquartier der Grenzpolizei liegt neben der Verkehrspolizei und war das eigentliche Ziel der Aufständischen

Zum zweiten Mal in weniger als einer Woche hat ein Selbstmordkommando der Taliban in der afghanischen Hauptstadt Kabul zugeschlagen. Zunächst habe sich am Montag ein Selbstmordattentäter am Eingang der Zentrale der Verkehrspolizei in die Luft gesprengt, teilte die Kabuler Polizei mit. Anschließend hätten "zwei oder drei Angreifer mit leichten und schweren Waffen" das Gebäude besetzt. Die Gefechte dauerten an. Nach ersten Erkenntnissen seien mindestens zehn Menschen verletzt worden, darunter sechs Zivilisten. Teile des Gebäudes seien in Brand geraten.

Die Taliban bekannten sich zu dem Angriff. Die Verkehrspolizei liegt neben dem Hauptquartier der Grenzpolizei, die nach Angaben der Aufständischen das eigentliche Ziel war.

Angriff auf die NDS-Zentrale

Erst am Mittwoch vergangener Woche hatten die Taliban die Zentrale des afghanischen Geheimdienstes NDS in Kabul angegriffen. Dabei waren nach Angaben der Behörden alle sechs Angehörigen des Selbstmordkommandos und ein Wachmann getötet worden. 30 Zivilisten waren verletzt worden. Der Angriff auf die NDS-Zentrale war der erste Anschlag dieses Jahres in Kabul. Davor war es in der Hauptstadt mehr als vier Wochen lang ruhig gewesen. Nach Angaben der Internationalen Schutztruppe Isaf kommt es in Kabul zu weniger als einem Prozent aller landesweiten Angriffe Aufständischer.

vale/AFP/AFP
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools