Ausnahmezustand: Das Inferno in New York
Ausnahmezustand Das Inferno in New York

"Da steckt was im World Trade Center" - der 11. September war der Tag, an sich die Wolken des Terrors über Manhattan legten und die Stadt am hellichten Tag in Finsternis und Schrecken stürzten. Von Michael Streck mehr...

Protokoll: 102 Minuten Chaos, Panik, Glück und Tod
Protokoll 102 Minuten Chaos, Panik, Glück und Tod

Lesen Sie das Protokoll der 102 Minuten zwischen dem Einschlag des ersten Flugzeugs ins World Trade Center und dem Einsturz der Türme. Es wurde aus Berichten Überlebender und Telefonaten rekonstruiert. mehr...

Notruf-Protokolle: "Ist mein Mann in dem Gebäude, das gerade zusammengekracht ist?"
Notruf-Protokolle "Ist mein Mann in dem Gebäude, das gerade zusammengekracht ist?"

Kurz vor dem zweiten Jahrestag des Attentats wurden Protokolle der Gespräche auf New Yorker Amtsleitungen veröffentlicht. Ergänzt von Berichten überlebender Beamter dokumentieren sie Verzweiflung und Courage im großen Chaos. mehr...

Dokumentation: "Mir war klar, dass ich jetzt sterbe"
Dokumentation "Mir war klar, dass ich jetzt sterbe"

Sie wollten den Alltag auf einer Feuerwache schildern - und gerieten in die Katastrophe vom 11. September: Die Filmemacher Jules und Gedeon Naudet dokumentierten New Yorks bittersten Tag. Von Joachim Rienhardt mehr...

Erinnerungen: "Ich rastete einfach aus"
Erinnerungen "Ich rastete einfach aus"

Ein alltägliches Ereignis, etwa ein überfliegendes Flugzeug, kann die schlimmen Erinnerungen schon wieder hervorrufen. Nahezu alle New Yorker erinnern sich bis ins Detail daran, wie sie den traumatischen Tag erlebten. mehr...

Scheidungsdrama: "Was gibt ihm das Recht, einfach wegzulaufen?"
Scheidungsdrama "Was gibt ihm das Recht, einfach wegzulaufen?"

Das Leben beider Frauen verlief in ähnlichen Bahnen - bis zum 11. September 2001, als Susans Mann von der Arbeit nach Hause kam und Debbies Mann nicht. Eine der beiden Frauen erholte sich von diesem Tag nicht wieder. mehr...

Gerichtsmedizin: Wie eine Medizinerin die Toten identifizierte
Gerichtsmedizin Wie eine Medizinerin die Toten identifizierte

Amy Mundorff hatte selbst nur knapp überlebt. Nach dem Anschlag brachten Kühllastwagen über Monate die Leichenteile zu der Medizinerin. Drei Jahre später sind erst 1.570 Opfer identifiziert. mehr...

Schicksale: Krank und vergessen
Schicksale Krank und vergessen

Am 11. September rettete Sanitäter Paul Adams Menschen aus dem World Trade Center und wurde dafür groß gefeiert. Heute ist er ein enttäuschter Held von 9/11. Er musste seinen Chefs erst beweisen, wie kaputt seine Lungen sind. mehr...

Schicksale: Leben mit dem Albtraum
Schicksale Leben mit dem Albtraum

Sie sind die Menschen, durch die Horror wie Heldenmut ein Gesicht bekamen. Ihre Bilder erschütterten vor einem Jahr die Welt. Jetzt erzählen sie, wie der Anschlag auf das World Trade Center sie verändert hat. Von Michael Streck mehr...

CIA: Die tödlichen Fehler des US-Geheimdienstes I
CIA Die tödlichen Fehler des US-Geheimdienstes I

Amerikas Agenten hätten die Anschläge vom 11. September verhindern können. CIA und deutsche Ermittler hatten einige Attentäter seit Jahren im Visier. Doch Konkurrenzkampf und Bürokratie kosteten 3066 Menschen das Leben. Von Oliver Schröm und Dirk Laabs mehr...

CIA: Die tödlichen Fehler des US-Geheimdienstes II
CIA Die tödlichen Fehler des US-Geheimdienstes II

Längst haben US-Agenten Anfang 2000 einige der späteren Attentäter vom 11.September im Visier. Doch eifersüchtig behalten sie ihre Informationen für sich. Das Drama nimmt seinen Lauf. Von Oliver Schröm und Dirk Laabs mehr...

US-Geheimdienste: Methoden wie zu Jerry Cottons Zeiten
US-Geheimdienste Methoden wie zu Jerry Cottons Zeiten

Computer als Rarität, Management ohne Weitblick: Der Untersuchungsausschuss zu den Anschlägen vom 11. September hat derart viele Mängel beim FBI aufgedeckt, dass Washington sich zu drastischen Reformen gezwungen sieht. mehr...

Glauben: Eine Religion im Visier
Glauben Eine Religion im Visier

Sie morden im Namen Allahs. Sie fordern den Tod der Ungläubigen. Seit den Anschlägen in Amerika bewegt viele die Frage, wie gefährlich Muslime sind. Fundamentalisten haben sie in Verruf gebracht. mehr...

"Schläfer": Tickende Zeitbomben
"Schläfer" Tickende Zeitbomben

Sie leben getarnt unter uns - als seriöse Geschäftsleute oder brave Familienväter. Rund 50 arabische "Schläfer" sollen bereit sein, jederzeit in Deutschland zuzuschlagen. mehr...

Attentäter: Killer im Cockpit
Attentäter Killer im Cockpit

Mohammed und Marwan. Zwei junge Araber studierten in Hamburg, wurden in Florida im Schnellkurs Piloten - und rissen in New York Tausende von Menschen in den Tod. mehr...

World Trade Center: Die Türme des Geldes
World Trade Center Die Türme des Geldes

Zweimal 411 Meter, 110 Stockwerke, 817.520 Quadratmeter - ein Monument der Welthandels: Das World Trade Center beherrschte die Skyline New Yorks. mehr...

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 bleiben der Schlüssel zum Verständnis der amerikanischen Gesellschaft und der Politik in Washington in diesem Jahrzehnt. Mit den Terrorakten, bei den fast 3000 Menschen starben, erklärt US-Präsident George W. Bush sowohl die Kriege in Afghanistan und im Irak als auch die Sicherheitsmaßnahmen in den USA.
ARTIKEL
9/11 Vom Crash zum Boom

Was in den Tagen nach dem 11. September undenkbar schien, begann doch schon wenige Wochen später: Die Weltwirtschaft entkam nicht nur dem Absturz in die Rezession - sie erlebte den stärksten Aufschwung seit drei Jahrzehnten. mehr...

11. September 2001 Der Soundtrack des Grauens Al-Kaida-Mitglieder 62.512 Jahre Haft gefordert
Politik
Legen Sie Ihr Geld richtig an! Legen Sie Ihr Geld richtig an! Der Ratgeber Geldanlage gibt Ihnen Tipps, wie Sie mehr aus ihrem Geld machen. Zu den Ratgebern