Obama als US-Präsident wiedervereidigt

20. Januar 2013, 18:22 Uhr

Auf in die zweite Amtszeit: Barack Obama ist erneut als Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt worden. Die große Sause findet aber erst am Montag statt - dann mit seinem vierten Schwur.

Barack Obama ist für vier weitere Jahre als Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt worden. Der Vorsitzende Richter des Supreme Court, John Roberts, nahm Obama am Sonntag den offiziellen Amtseid ab. Bei der kurzen Zeremonie im "Blue Room" des Weißen Hauses waren auch Obamas Frau Michelle und seine Töchter Malia und Sasha anwesend.

Zuvor hatte Obama gemeinsam mit Vizepräsident Joe Biden einen Kranz am Grabmal des unbekannten Soldaten auf dem Nationalfriedhof Arlington niedergelegt. Biden war ebenfalls am Sonntag vereidigt worden. Die feierliche Amtseinführung vor dem Kapitol in Washington findet am Montag statt. Dann wird er seinen Schwur wiederholen. Bereits 2009 hatte er zweimal seinen Eid abgelegt, weil er sich beim ersten Mal verhaspelt hatte.

Lesen Sie auch