Startseite

Nordkorea zeigt der Welt seine First Lady

Sie soll einen Kurs gemacht haben, um auf die Ehe mit Kim Jong Un vorbereitet zu sein. Außerdem tritt sie als Sängerin auf. Erstmals erfährt die Welt über Nordkoreas First Lady flüchtige Details.

Nach der offiziellen nordkoreanischen Mitteilung, dass Machthaber Kim Jong Un verheiratet ist, haben die südkoreanischen Zeitungen am Donnerstag zahlreiche Details zum Leben der jungen Frau veröffentlicht. #link; http://www.stern.de/politik/ausland/kim-jong-un-verheiratet-ri-sol-ju-die-first-lady-von-pjoengjang-1864920.html ;Ri Sol Ju# sei als Sängerin mit dem Unhasu-Orchester aufgetreten, und ihr heutiger Mann sei bei einem Auftritt auf sie aufmerksam geworden, hieß es in den Artikeln. Die Ehe soll schon 2009 oder 2010 geschlossen worden sein.

Auf Fotos, die von Nordkorea freigegeben wurden, ist Ri Sol Ju mit kurzen Haaren zu sehen, sie scheint zwischen 20 und 30 Jahre alt zu sein. Die Veröffentlichung von Fotos des Ehepaares solle zeigen, dass Kim Jong Un "kein Kind mehr ist", sagte Chang Yong Suk vom Institut für Friedens- und Vereinigungsstudien an der südkoreanischen Staatsuniversität in Seoul. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, Ri sei in einem sechsmonatigen Spezialkurs auf ihre Rolle als Ehefrau des Machthabers vorbereitet worden.

Das stalinistische Nordkorea, in dem Millionen Menschen in großer Armut leben, ist nahezu hermetisch von den Nachbarstaaten abgeriegelt, so dass nur wenige Informationen nach außen dringen. Allein die Tatsache, dass Kim Jong Un mit seiner Frau in der Öffentlichkeit auftrat, ist ungewöhnlich. Das Alter des Machthabers ist nicht bekannt, seine Vorgänger - der Vater Kim Jong Il und der Großvater, Staatsgründer Kim Il Sung - erschienen nie in Begleitung ihrer Frauen in der Öffentlichkeit.

Zeitung berichtet über ein Kind von Kim Jong Un

In der Tageszeitung "Chosun Ilbo" hieß es, Kim Jong Un sei bei einem Konzert auf seine zukünftige Frau aufmerksam geworden, das er gemeinsam mit seinem Vater besuchte. Die Zeitung "Joong Ang Ilbo" will sogar erfahren haben, dass die Wahl der Braut durch den Vater erfolgte. Ris Mutter sei eine Ärztin und auch ihr Vater ein Akademiker. Die Zeitung "Dong A Ilbo" datierte die Eheschließung auf 2009 und berichtete über eine 2010 geborenes Kind des Paares, von dem in den nordkoreanischen Mitteilungen nicht die Rede ist.

Der südkoreanische Abgeordnete Jung Chung Rai enthüllte unter Berufung auf Geheimdienstinformationen, Ri habe 2005 als Mitglied einer Jubeltruppe die nordkoreanische Delegation bei einem Sportwettbewerb nach Seoul begleitet. Sie sei 1989 geboren und habe ihre Ausbildung als Sängerin in China absolviert.

Nord- und Südkorea befinden sich auch mehr als fünf Jahrzehnte nach dem Korea-Krieg offiziell noch immer im Kriegszustand. Zwischen der Regierung in Pjöngjang und den USA gibt es keine diplomatischen Beziehungen. Dennoch reagierte Washington auf die Berichte über die Ehe Kim Jong Uns. "Wir würden Frischverheirateten immer alles Gute wünschen", sagte Außenamtssprecherin Victoria Nuland, die sogleich eine kritische Bemerkung anfügte: "Unsere wichtigste Sorge gilt der nordkoreanischen Bevölkerung". Washington hoffe für die Nordkoreaner auf "bessere Lebensbedingungen".

Es gibt bislang keine Hinweise, dass Kim Jong Un, der seit dem Tod seines Vaters im Dezember an der Macht ist, einen politischen Kurswechsel vollziehen könnte. Die Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea verbesserten sich nicht. Das Verteidigungsministerium in Seoul teilte am Donnerstag mit, dass erstmals seit zwölf Jahren wieder tausende Flugblätter mit Kritik an der südkoreanischen Staatsführung vom Norden aus mit Luftballons in den Süden geschickt wurden.

fro/AFP/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools