Startseite

Kofi Annan sorgt für den lustigsten Moment der Münchner Sicherheitskonferenz

Kofi Annan verliert seinen Humor auch in schwierigen Zeiten nicht. Die Krisen und Kriege dieser Tage lassen kaum Grund zum Lachen - also beginnt der Diplomat seine Rede erstmal mit einer launigen Anekdote.

Kofi Annan

Kofi Annan startet seine Rede bei der Münchner Sicherheitskonferenz mit einer lustigen Anekdote

Spaß steht bei der Münchner Sicherheitskonferenz sicher nicht im Vordergrund. Aber Kofi Annan weiß aus jahrelanger diplomatischer Erfahrung als ehemaliger UN-Generalsekretär, dass man zwischendurch auch mal lachen darf, besser: muss. Das ist wichtig, wenn man den ganzen Tag damit beschäftigt ist, Lösungen für die drängenden Probleme dieser Welt zu verhandeln.

Also tritt der 77-Jährige mit einem Lächeln an das Rednerpult in München. Gerade hat ihn Wolfgang Ischinger, der Leiter der Sicherheitskonferenz, mit warmen Worten angekündigt: Dieser Gast, also Annan, benötige eigentlich keine Vorstellung.

Das kann Annan so nicht stehen lassen - und beginnt sogleich mit einer kleinen Anekdote aus seinem Erfahrungsschatz des weisen Weitgereisten: Wie er und seine Frau in ein Dorf kamen und sofort die Aufmerksamkeit einer Gruppe junger Männer auf sich zogen. Einer der Männer sei schließlich auf Annan zugekommen und habe gefragt: "Kann ich ein Autogramm haben, Morgan Freeman?"

Kofi Annan: "In der Tat ein freier Mann"

Annan habe eingewilligt und mit "K. Freeman" unterschrieben. Der Autogrammjäger sei glücklich von dannen gezogen. Seine Frau habe anschließend gesagt: "Du bist in der Tat ein freier Mann (Freeman - Anm. d. Red.), weil du nicht mehr Generalsekretär der Vereinten Nationen bist."

Mit seiner Anekdote sorgt der ghanaische Diplomat für großes Gelächter unter den Zuhörern, auch bei Außenminister Frank-Walter Steinmeier. "Lassen Sie mich nun ernst werden", leitet Annan anschließend zu seinem Beitrag über.

Sehen Sie hier Annans Anekdote im Video: 

Humor am Rande der Sicherheitskonferenz in München: Der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan erzählt, wie er mit Schauspieler Morgan Freeman verwechselt wurde und ein Autogramm gab.

Posted by tagesschau on Sonntag, 14. Februar 2016
tim
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools