A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Menschenrechtler

Kampf gegen den Islamischen Staat
Kampf gegen den Islamischen Staat
IS lässt 70 in Syrien entführte Kinder frei

Die Terrormiliz IS ist auf eine türkische Enklave in Syrien vorgerrückt. Gleichzeitig ließen die Dschihadisten 70 verschleppte Kinder frei. Die Ereignisse im Überblick.

Islamischer Staat
Islamischer Staat
Bewohner von Kobane fürchten ein Massaker

Die Terrormiliz IS steht kurz vor der syrischen Grenzstadt Kobane. Die kurdische Bevölkerung hat Angst vor einem Massaker, sollten die Extremisten den Ort erobern. Sie fordern Waffen und Luftangriffe.

Politik
Politik
IS-Fanatiker rücken näher an Kurdenstadt Kobane heran

Die Terrormiliz IS rückt immer näher an die kurdische Stadt Kobane (Arabisch: Ain al-Arab) im Norden Syriens heran. Die Extremisten seien nur noch vier bis sieben Kilometer von dem Ort entfernt, so der Präsident der selbst ernannten Regionalregierung von Kobane, Anwar Muslim.

Politik
Politik
Amnesty-Bericht: Folter und Misshandlung in Nigeria

Gefangene in Nigeria werden laut Menschenrechtlern regelmäßig Opfer schwerster Folter.

Politik
Politik
Terrormiliz IS setzt Vormarsch in Syrien fort

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat im Norden Syriens ihre Herrschaft weiter ausgedehnt. Die Extremisten eroberten 21 vor allem von Kurden bewohnte Dörfer an der Grenze zur Türkei.

Politik
Politik
Emir von Katar bei Merkel: "Haben nie Terroristen unterstützt"

Der Emir von Katar hat Vorwürfe zurückgewiesen, der reiche Golfstaat versorge die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit Geld.

Scheich aus Katar in Berlin
Scheich aus Katar in Berlin
Angie setzt dem Emir die Pistole auf die Brust

Entscheide dich! Beim Treffen mit dem Emir von Katar machte Bundeskanzlerin Merkel klar, dass er sich von IS distanzieren muss. Das tat er auch, doch dann hatte Merkel schon die nächste Forderung.

Politik
Politik
Hintergrund: Die geschätzte Truppenstärke des IS

Die Zahl der Kämpfer in den Reihen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) lässt sich nur schätzen. Fest steht jedoch, dass die Extremisten seit Beginn ihres Vormarsches im Irak Anfang Juni starken Zulauf bekommen haben.

Al-Dschasira
Al-Dschasira
UN-Blauhelme im Süden Syriens sollen frei sein

Die Al-Nusra-Front hat alle 45 entführten Soldaten der UN-Friedensmission freigelassen, berichtet der arabische Sender Al-Dschasira. Sie sollen in Sicherheit sein und werden nach Israel gebracht.

Politik
Politik
In Syrien festgehaltene UN-Blauhelme angeblich frei

Die seit rund zwei Wochen im Süden Syriens festgehaltenen UN-Blauhelme sind laut einem Medienbericht frei.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?