Irans IAEA-Botschafter sieht Fortschritte

13. Februar 2013, 20:32 Uhr

Langsame Annäherung: In der Debatte um das umstrittene iranische Atomprogramm sollen erste Meinungsverschiedenheiten ausgeräumt worden sein.

0 Bewertungen
Politik, Rohstoffe, Deutschland, Frankreich, Golfstaaten, USA, Gas, Öl, Irans, Botschafter, Fortschritte, Atom, Gesprächen

Der iranische IAEA-Botschafter Ali Asghar Soltanieh zeigt sich nach Atom-Gesprächen optimistisch©

Der iranische IAEA-Botschafter Ali Asghar Soltanieh hat nach Gesprächen mit Experten der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) in Teheran von Fortschritten gesprochen. "Einige Meinungsverschiedenheiten" seien ausgeräumt worden, sagte Soltanieh nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur Isna. "Es wurde beschlossen, dass beide Seiten die neuen Vorschläge bewerten und ihren Standpunkt beim nächsten Treffen präsentieren."

Nähere Angaben zu den ausgeräumten Meinungsverschiedenheiten und den neuen Vorschlägen machte Soltanieh nicht. IAEA-Experten unter Leitung des Atom-Chefinspekteurs Herman Nackaerts hatten mit Regierungsvertretern in Teheran über strittige Fragen zum iranischen Atomprogramm verhandelt. Knackpunkt war auch diesmal der bisher verwehrte Zugang zu einer umstrittenen Militäranlage.

Lesen Sie auch
Politik
Legen Sie Ihr Geld richtig an! Legen Sie Ihr Geld richtig an! Der Ratgeber Geldanlage gibt Ihnen Tipps, wie Sie mehr aus ihrem Geld machen. Zu den Ratgebern