Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Nato demonstriert Stärke vor Russlands Haustür

Panzer ziehen durch die Straßen, Flaggen sind gehisst: In der estnischen Stadt Narva hält die Nato eine Militärparade ab - nur wenige hundert Meter von der russischen Grenze entfernt.

  Szenen, die an den Kalten Krieg erinnern: In der estnischen Stadt Narva fahren demonstrativ Kampffahrzeuge durch die Straßen

Szenen, die an den Kalten Krieg erinnern: In der estnischen Stadt Narva fahren demonstrativ Kampffahrzeuge durch die Straßen

Panzer, Soldaten, amerikanische Flaggen: Die Nato hat in der estnischen Stadt Narva eine Militärparade abgehalten und mit Flaggen geschmückte Panzer durch die Stadt rollen lassen. Was wie eine gezielte Demonstration der eigenen Stärke wirkt, hat laut einem Bericht der "Washington Post" offiziell einen ganz einfachen Grund: Das Zweite US-Kavallerieregiment hat an der Parade aus Anlass des Unabhängigkeitstags Estlands am 24. Februar teilgenommen.

Es gibt allerdings eine Besonderheit, die aufhorchen lässt: Der Ort liegt nur wenige Meter von der Grenze entfernt, ist nur durch einen Fluss von Russland getrennt. Moskau könnte die Parade somit als direkten Affront werten - zumal Narva als mögliches Ziel gilt, sollte der Kreml - ähnlich wie im Osten der Ukraine - auf estnisches Gebiet übergreifen wollen. Seit dem Ukraine-Konflikt sind die Baltischen Staaten äußerst besorgt, dass ein solches Szenario eintreten könnte - nicht zuletzt, weil sie das russische Kaliningrader Gebiet vom Rest Russlands abtrennen. Allerdings würde ein Übergriff auf Estland, Lettland oder Litauen den Nato-Verteidigungsfall auslösen, da alle drei Staaten seit 2004 Mitglieder des Verteidigungsbündnisses sind.

Diese Mitgliedschaft wie die gesamte Nato-Osterweiterung ist ein Grund, weshalb die Beziehungen zwischen der Nato und Russland im Moment fast so angespannt sind wie zu Zeiten des Kalten Krieges. Belastet ist das Verhältnis aber vor allem durch den Ukraine-Konflikt. An der Parade in Narva haben neben amerikanischen Soldaten auch estnische, britische, holländische, spanische, lettische und litauische Soldaten an der Parade teilgenommen.

stb
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools